Newsletter





Joomla Extensions powered by Joobi

Mittwoch, 17 April 2019 15:28

Erneut späte Tore

geschrieben von

Am Sonntag ging es für die Teams der SGM zum Auswärtsspiel nach Schlachters. Dort ging es darum die Gastgeber in der Tabelle auf Distanz zu halten. Vorort waren die Wetterbedingungen nicht so gut wie in den letzten Wochen, sondern regnerisch, weswegen auf den Kunstrasen ausgewichen wurde. Der Schiedsrichter der Partie war Özkan Sen und dieser pfiff die Begegnung pünktlich an.

Nach anfänglichem abtasten beider Mannschaften ging die SGM früh in Führung. Ein sehenswerter Freistoß aus rund 20 Metern Entfernung verwandelte Murat mit Hilfe des Heimtorwarts bereits in der 12. Minute. Nicht geschockt durch diesen Gegentreffer traf die Heimmannschaft jedoch im direkten Gegenzug zum 1:1 in der 14. Minute. Anschließend verflachte das Spiel ein wenig, auch aufgrund der schwierigen Verhältnisse auf dem Platz. So gelang es der SGM kaum mehr sich ordentlich durch zu kombinieren und die Bälle rutschten des Öfteren zu weit weg bei den Annahmen oder die Distanz des richtigen Passes konnte nicht richtig eingeschätzt werden durch den nassen Kunstrasen.  Nach weiteren 10 Minuten Spielzeit konnte der Gastgeber das Spiel dann drehen. Ein schöner Distanzschuss fand den Weg ins Tor und so übernahm der TSV Schlachters II vorübergehend die Führung, welche sie auch bis zum Halbzeitpfiff halten konnte.

In der Halbzeit versuchte der Trainer Andreas Zimmer seinen Mannen nochmals mitzugeben, dass man hier keineswegs die schlechtere Mannschaft war und ein Sieg mehr als nur möglich ist und nahm kleinere taktische Änderung vor. Unter anderem wechselte er Oliver Roth für Sebastian Zagolla und Noah Sittel für Tim Reinhart ein.

Die Wechsel halfen der SGM wieder zurück in die Partie zu kommen. So gelang es immer öfter Angriffe zu Ende zu spielen und den Gegner der eigenen Hälfte fernzuhalten. Es wurden mehrere Chancen herausgespielt und der eingewechselte Oliver Roth versuchte sein Glück mit einem schönen Distanzschuss. Ein Tor sprang in dieser Drangphase jedoch noch nicht heraus, sodass Trainer Zimmer weitere Wechsel vornahm. Anthony Iruka und Maxime Witzigmann übernahmen für Fuat Yücel und Alexander Pfeifer in der 69. Minute. Die Führung der Gastgeber war mittlerweile recht schmeichelhaft. In der 73. Minute sollte der SGM dann allerdings der Spielzug des Tages gelingen. Ein schnell über Außen vorgetragener Angriff mit mehreren kurzen Pässen vollendete erneut Murat Gümüs nach Vorlage von Jan Reichle. Dieses Tor entfachte nochmals neue Kräfte, sodass die SGM nicht aufhörte nach vorne zu spielen. Sie wollte mehr als nur das Remis. Oliver Roth, bekannt für seine langen Einwürfe, tat was er am besten kann: Weiter Werfen als so manch jemand schießen kann. Diesen Einwurf versuchte Maxime Witzigmann dann aufs Tor zu köpfen, doch vom Abwehrspieler geblockt, fiel der Ball vor die Füße von Anthony Iruka. Dieser stand mit dem Rücken zum Tor, was im scheinbar aber nichts ausmacht. Anthony zeigte seine hervorragende Schusstechnik mit einem sehenswerten Kunstschuss, der vom Innenpfosten der langen Ecke ins Tor ging. (75. Minute). Sichtlich angefressen versuchten sich die Gastgeber nun ebenfalls nochmals im Angriff. Vor allem Noah Sittel, welcher einen in aussichtreicher Position geschossenen Ball blocken konnte und dem Torwart Felix Müller der mehrere Chancen parierte war es zu verdanken, dass kein Gegentreffer fiel. In der Nachspielzeit gelang es der SGM dann noch einen Konter schön auszuspielen und Jonas Eichhorn vergoldete nicht nur die Vorlage von Anthony Iruka, sondern die gesamte Mannschaftsleistung. (maw)

SGM Fischbach/ Schnetzenhausen II: Müller, Felix (TW) ; Reinhart, Tim (Roth, Oliver) ; Zagolla, Sebastian (Sittel, Noah) ; Maucher, Florian (C) ; Veit, Florian ; Reichle, Jan-Pascal ; Yücel, Fuat (Witzigmann, Maxime) ; Pfister, David ; Gümüs, Murat ; Pfeifer, Alexander (Iruka, Anthony) ; Eichhorn, Jonas

Tore SGM: 1:0 Gümüs, 2:2 Gümüs, 3:2 Iruka, 4:2 Eichhorn

Gelesen 335 mal
Redaktion

Die Fußballer haben seit mehreren Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem SC Schnetzenhausen und das sehr erfolgreich. Im Spielbetrieb sind derzeit 8 Juniorenmannschaften und drei aktive Mannschaften. Der Trainingsbetrieb findet in Fischbach als auch in Schnetzenhausen statt.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >