Newsletter





Joomla Extensions powered by Joobi

Donnerstag, 14 November 2019 20:56

Aus dem eigenen Stadion geschossen

geschrieben von

Am vergangenen Sonntag traf die SGM in Fischbach auf den TSV Tettnang. Das Spiel fand auf dem Kunstrasen statt. Die SGM hatte sich fest vorgenommen gegen den Aufstiegsaspiranten etwas Zählbares mitzunehmen.

Am Beginn der ersten Halbzeit sah dies auch absolut machbar aus. Die SGM stand gut und konnte immer wieder Nadelstiche nach vorne setzen. Nichtsdestotrotz ging die Mannschaft schnell mit 0:1 in Rückstand. Nach einem Eckball erzielten die Gäste das 0:1. Doch diesen Rückschlag konnte die SGM zunächst noch gut weckstecken. Die SGM erspielte sich einige Chancen konnte diese allerdings nicht nutzen. In den ersten Minuten war die Mannschaft von Trainer Ingo Martin mit vollem Einsatz im Spiel. Dies sollte sich jedoch schnell ändern. In der 19. Minute erzielten die immer stärker werdenden Gäste das 0:2. Dies sollte sich als der viel zu frühe Genickbruch für die SGM entpuppen. Denn nach diesem Gegentreffer war von Einsatz und Willen auf Seiten der Heimmannschaft kaum noch etwas zu sehen. Die Gäste spielten die SGM förmlich her. Somit konnte der TSV  Tettnang die Führung auf 0:5 ausbauen. Dies war gleichzeitig auch der Halbzeitstand.

Nach der Halbzeitpause sahen die Zuschauer zunächst eine leicht verbesserte jedoch immer noch mangelhafte Leistung der SGM. Von einer Trotzreaktion war in weiten Teilen der Mannschaft nichts zu sehen. Positiv war, dass man sich trotz der schlechten Leistung weitere Tormöglichkeiten erspielte. Dementsprechend besorgniserregend war jedoch die Chancenverwertung. So verblieb der SGM sogar der Ehrentreffer verwehrt. Doch damit nicht genug. In der Defensive sah die Mannschaft unverändert schlecht aus. So konnten die Gäste ihre Führung auf 0:9 erhöhen und damit einen Kantersieg einfahren.

Fazit: Die SGM wurde von Tettnang buchstäblich aus dem eigenen Stadion geschossen. Die Niederlage fiel eventuell ein wenig zu hoch aus, jedoch war es eine sehr schwache Leistung der SGM. Sowohl in der Offensive als auch in der Defensive funktionierte kaum etwas. Nichtsdestotrotz liegt der Fokus der SGM auf dem kommenden Spiel in Neukirch. Die Mannschaft will zumindest die letzte Partie des Jahres positiv gestalten.

Kader: Ruetz – Bänsch – Horvath(59.Radlow) – Moser – Wiest - Hunger – Haupter(59.Pfister) – Fischer(46. Reichle) –Waldvogel – Yücel(70.Iruka) – Mayer

Gelesen 65 mal
Redaktion

Die Fußballer haben seit mehreren Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem SC Schnetzenhausen und das sehr erfolgreich. Im Spielbetrieb sind derzeit 8 Juniorenmannschaften und drei aktive Mannschaften. Der Trainingsbetrieb findet in Fischbach als auch in Schnetzenhausen statt.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >