Mittwoch, 03 November 2021 16:13

Wieder kein Heimsieg im Albert-Müller-Stadion

geschrieben von

Nach dem turbulenten 3:3 Unentschieden in Karsee am vergangenen Sonntag sollte gegen die Tabellennachbarn aus Oberteuringen unbedingt ein Sieg her. Bei bestem Fußballwetter musste die SGM zwar kurzfristig auf den bisherigen Top-Torschützen Tim Mayer verzichten, für ihn rückte allerdings der wieder genesene Nico Di Leo in die Startelf.

Dass sich das Team von Coach Christian Regler viel vorgenommen hatte, merkte man in den ersten Minten des Spiels. Immer wieder konnten gefährliche Steilpässe auf die Außen in den Raum hinter der Abwehr gespielt werden, einzig der letzte Pass und die letzte Konsequenz im Abschluss haben gefehlt. Nach ungefähr 10 guten Minuten jedoch passte sich die SGM immer mehr dem Tempo der Gäste aus Oberteuringen an, die sich einzig und allein aufs Verteidigen konzentrierten und versuchten nach vorne Nadelstiche zu setzen. So blieb man zwar die feldüberlegene Mannschaft, während das Spiel aber zunehmend verflachte. In der 33. Minute führte eine Verkettung an Fehlern und unglücklichen Aktionen in der Verteidigung dazu, dass der SV Oberteuringen einen ihrer seltenen Konter zur 0:1 Führung verwandeln konnte. Auch in der Folge schaffte es die SGM nicht, ihren Ballbesitz in klare Torchancen umzuwandeln, weshalb es auch mit 0:1 in die Halbzeit ging.

In Halbzeit zwei änderte sich dieses Bild leider kaum. Der SVO stand sehr tief, konzentrierte sich einzig auf die Konter und die SGM fand keine Mittel gegen die Abwehr der Gäste. Erst eine Rote Karte für den Torschützen der Gäste wegen gefährlichem Spiel in der 74. Minute brachte neuen Schwung in die Partie. Immer wieder konnte sich die Spielgemeinschaft nun Torchancen herausspielen, besonders die Standards von Nuber waren brandgefährlich. Nichtsdestotrotz bleib das Tor der Gäste wie vernagelt und der Ausgleich wollte einfach nicht fallen. So blieb es beim 0:1 aus Sicht unserer SGM, die unter dem Strich viel zu wenig aus den Spielvorteilen machte und sich glücklich schätzen konnte, dass die Gäste ihre Konter kurz vor Schluss äußerst unkonzentriert zu Ende spielten.

Fazit: Nachdem nun verpasst wurde gegen die direkten Tabellennachbarn Punkte mitzunehmen, muss nun unbedingt in den verbleibenden Hinrundenspielen gepunktet werden. Vielleicht sogar schon mit einem Erfolg am nächsten Sonntag beim Tabellenvierten in Lindau.

 

Gelesen 213 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 03 November 2021 16:18
Redaktion

Die Fußballer haben seit mehreren Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem SC Schnetzenhausen und das sehr erfolgreich. Im Spielbetrieb sind derzeit 8 Juniorenmannschaften und drei aktive Mannschaften. Der Trainingsbetrieb findet in Fischbach als auch in Schnetzenhausen statt.

Sponsoren, präsentiert vom Freundeskreis TSV Fischbach und vom SC Schnetzenhausen

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >