Dienstag, 30 November 2021 17:16

Im taktischen Bereich noch Potenzial Empfehlung

geschrieben von

Nachdem das letzte Vorrundenspiel kampflos mit 3:0 gewertet wurde – Gegner SGM Baienfurt/Baindt konnte keine Mannschaft stellen – schließen die B-Junioren der SGM Fischbach-Schnetzenhausen die 9er-Qualistaffel 3 auf dem zweiten Tabellenplatz ab. 12 Punkte, 27:10 Tore – so lautet die Bilanz nach fünf Spielen.

Vielleicht wäre in der Tabelle sogar noch mehr drin gewesen, wenn Fischbach-Schnetzenhausen nicht das Auftaktspiel gegen die Unterzeil/Aichstetten aus der Hand gegeben hätte. In einer schwachen Phase vor der Halbzeit verspielte die SGM eine 2:0-Führung – am Ende hieß es 3:5. Gut erholt zeigten sich die Jungs aus dem Westend eine Woche später, als sie bei Seibranz/Dietmanns/Hauerz nichts anbrennen ließen und 7:2 gewannen. Auch beim 3:1 in Meckenbeuren bot die SGM eine starke Leistung, als einzigen Kritikpunkt musste sie sich die mangelnde Torausbeute ankreiden lassen. Gegen Heimenkirch/Westallgäu klappte es mit dem Toreschießen besser – mit 11:2 fegte die SGM die Allgäuer vom Platz.

Trainer Matthias Oschwald zeigt sich nach der Vorrunde nicht nur mit den Ergebnissen und dem Tabellenplatz sehr zufrieden: "Was für mich auch wichtig ist: Wir hatten einen konstant hohen Trainingsbesuch. In den Sommerferien mussten wir das Training noch mit A-Jugend und Aktiven zusammenlegen, doch danach hat sich die Beteiligung sehr schnell stabilisiert. Das hat bei allen die Motivation gesteigert."

Er und das Trainerteam mit Thomas Krause und Kay Lander bescheinigen der Mannschaft eine "gute spielerische Entwicklung". Verbesserungsmöglichkeiten gebe es aber durchaus. "Ich denke, vor allem im taktischen Bereich haben wir noch Potenzial. In dieser kurzen Saison mit nur vier Spielen war es allerdings auch schwierig, auf ein höheres Niveau zu kommen", betont Matthias Oschwald. Er sieht in seinem Team "Spieler mit unheimlich hoher Qualität, die jedoch nicht in jeder Situation mannschaftsdienlich spielen". Anstatt den besser postierten Mitspieler zu suchen, werde stattdessen noch zu oft die falsche Lösung gewählt, sprich: auf Einzelaktionen gesetzt. In der Trainingsarbeit, kündigt Matthias Oschwald an, wird deshalb das Hauptaugenmerk in Zukunft darauf liegen, das Zusammenspiel und das Mannschaftsgefüge zu verbessern.

Absolut topp, sagt der Trainer, ist die Einstellung seiner Jungs. "Wir haben hier wirklich eine total motivierte Truppe mit gutem Teamgeist. Die Jungs haben richtig Bock auf Kicken."

Wenn alles wunschgemäß läuft, werden sie übrigens in der Rückrunde sonntags nicht mehr nur zu neunt, sondern in voller Mannschaftsstärke auflaufen. "Wir haben eine 11er-Mannschaft über unsere Jugendleitung melden lassen und hoffen, dass das klappt", verrät Matthias Oschwald.

Bildunterschrift: Applaus für eine gute Vorrunde: Trainer Matthias Oschwald erkennt eine "gute spielerische Entwicklung".

Bild und Bericht von Gunnar M. Flotow

Gelesen 177 mal Letzte Änderung am Dienstag, 30 November 2021 17:22
Redaktion

Die Fußballer haben seit mehreren Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem SC Schnetzenhausen und das sehr erfolgreich. Im Spielbetrieb sind derzeit 8 Juniorenmannschaften und drei aktive Mannschaften. Der Trainingsbetrieb findet in Fischbach als auch in Schnetzenhausen statt.

Sponsoren, präsentiert vom Freundeskreis TSV Fischbach und vom SC Schnetzenhausen

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >