Redaktion

Redaktion

Die Fußballer haben seit mehreren Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem SC Schnetzenhausen und das sehr erfolgreich. Im Spielbetrieb sind derzeit 8 Juniorenmannschaften und drei aktive Mannschaften. Der Trainingsbetrieb findet in Fischbach als auch in Schnetzenhausen statt.

Ein perfekter Start in die neue Saison ist den C-Junioren der SGM SC Schnetzenhausen/Fischbach (SGM) gelungen. Am 1. Spieltag wurde die SGM SV Kehlen/Union MBK II deutlich mit 5:0 besiegt, einen Gegner, der nicht schlecht spielte, aber der starken bis zeitweise sehr starken Leistung unserer Mannschaft letztendlich wenig entgegenzusetzen hatte.

Bei gemischtem Herbstwetter erwischten die C-Junioren der SGM einen großartigen Start und gingen in der 3. Minute durch Finn Wieser mit 1:0 in Führung. Bereits in der 5. Minute konnte Jonas Kopp zum 2: 0 erhöhen. Viele, teilweise sehr gut rausgespeilte Chancen durch Levin Muro, Finn Wieser, Jonas Kopp und Maximilian Schmoll konnten danach nicht genutzt werden. In der 23. Minute konnte Jonas Kopp dann zum sehr verdienten 3:0 erhöhen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte die SGM nicht ganz an die überragende erste Halbzeit anknüpfen und es ging etwas ruhiger zu. Die letzten 10 Minuten hatten es dann aber nochmals in sich mit großartigen Chancen der SGM und dem wohlverdienten 4:0 durch Timo Furtwängler in der 65. Minute und dem 5:0 durch Milan Waggershauser in der 69. Minute.

Insgesamt war es ein toller Auftritt der SGM. Mit viel Leidenschaft, Mut und Einsatz war es ein, auch in dieser Höhe, wohlverdienter Sieg. Neben den großartigen Offensivaktionen, hat auch die Abwehr ein tolles Spiel gemacht. Sie war zu jedem Zeitpunkt sicher und souverän und die Null am Ende war nie wirklich in Gefahr. Ein toller Einstieg der gesamten Mannschaft – weiter so. 

Es spielten: Noah Melich, Nicolas Bühler, Finn Wieser, Julius Kaldenbach, Maximilian Schmoll, Timo Furtwängler, Lewis Marin Gonzalez, Jonas Kopp, Levin Muro, Beto Weber, Max Jörg, Raphael Priede, Milan Waggershauser, Noah Wulle, Baturalp Fenk, Valentin Benz

Donnerstag, 15 September 2022 14:41

Debakel beim Auswärtsspiel in Kressbronn

Während unsere zweite Mannschaft am Wochenende erneut spielfrei war, ging es für das Team von Hans-Dieter Mayer und Alexander Maurer gegen den TSV Kressbronn II. Die Vorzeichen für das Spiel hätten für unsere SGM besser sein können. Neben der angespannten Personalsituation war auch der Rasen durch das Vorspiel und durch den Regen in schlechtem Zustand.

Die SGM hatte zu Beginn des Spiels sichtbar mit diesen Rahmenbedingungen zu kämpfen, wohingegen sich der TSV Kressbronn II vom Zustand des Rasens unbeeindruckt zeigte. Mit aggressivem Pressing von Minute Eins ab, setzten sie die Spielgemeinschaft unter Druck und kamen in den ersten zehn Minuten zu zwei großen Torchancen, die Torhüter Marcel Speth noch glänzend parieren konnte. Das Heim-Team ließ jedoch nicht nach und kam in der 11. Minute nach einem Handelfmeter zur verdienten 1:0 Führung. Die SGM, vom Gegentor sichtlich beeindruckt, verlor nun vollends den Faden und kassierte nur zwei Minuten später das 2:0. Ein Doppelschlag, der Wirkung zeigte. Der TSV Kressbronn, mit eindeutigem Oberwasser, spielte die SGM in der Folge phasenweise her und erzielte in der 31. Minute das verdiente 3:0. Erst nach diesem erneuten Gegentor fing sich das Team der SGM und konnte sich einige Chancen erarbeiten. Die Beste hatte Kevin Mszyca, der in der 33. Minute nach schönem Angriff leider nur den Pfosten traf. Folglich ging es mit einem vollkommen verdienten Spielstand von 3:0 in die Pause.

Für die zweite Halbzeit hatte sich das Team von Hans-Dieter Mayer und Alexander Maurer einiges vorgenommen. Früh attackieren, die zweite Halbzeit gewinnen und mit etwas Spielglück eventuell nochmal rankommen. Ein stark abseitsverdächtiges Kontertor des TSV Kressbronn in der 48. Minute zum 4:0 verpasste allen Ambitionen aber einen gehörigen Dämpfer. Das Heim-Team überlies der SGM nun weitestgehend das Spiel, blieb aber durch Konter immer wieder gefährlich. Während die Angriffe der Spielgemeinschaft oft am letzten Pass scheiterten, spielten die Kressbronner ihre Konter immer wieder erfolgreich zu Ende. In der 68., 84. und 88. Minuten folgten dann die Tore fünf, sechs und sieben, wodurch die, auch in der Höhe verdiente, 7:0 Auswärtsniederlage besiegelt wurde.

Fazit: Ein Ergebnis und Spielverlauf, mit dem die SGM, egal in welcher Besetzung, nicht zufrieden sein kann. Von Beginn an war das Heim-Team wacher, mutiger und aggressiver. Nun gilt es, diesen ersten Dämpfer nach dem guten Saisonstart zu verarbeiten und in der nächsten Woche in Lindau Wiedergutmachung zu betreiben.

Der DFB und seine Landesverbände haben das neue Ausbildungsangebot geschaffen, um Interessierte und bereits Engagierte an die Tätigkeit als Trainer*in heranzuführen. Außerdem werden die Teilnehmenden im Rahmen des Kindertrainer-Zertifikats mit den neuen Spielformen im Kinderfußball vertraut gemacht.

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Trainer*innen und Betreuer*innen, die bei den Bambini bis zur E-Jugend tätig sind oder es werden wollen. Das Zertifikat umfasst mehrere Online-Aufgaben, welche auf zwei Präsenztermine verteilt wurde.

In diesem Zusammenhang haben sich die F-Junioren Trainer Roman Frei, Lutz Berners, Florian Frei und Felix Erfurt von der SGM Fischbach/Schnetzenhausen dazu entschlossen, an der Schulung am 24. Juni 2022 in Tettnang teilzunehmen. Am ersten Tag haben sich ca. 20 interessierte Trainer in Tettnang eingefunden, um unter der Leitung von Andreas Pusch zu lernen, wie man ein kindergerechtes Training durchführt. Dabei wurde in spannenden Diskussionsrunden geklärt, warum Kinder überhaupt Sport machen und warum dieser wichtig für sie ist. Anschließend wurden die Ziele des Kinderfußballs und die neuen Spielformen vorgestellt. Am Ende des Tages durften alle Trainer die neuen Spielformen auf vier Mini – Tore ausprobieren und waren am Ende alle recht positiv gestimmt.

Am zweiten Präsenztag wurden die Themen, wie werden Trainingseinheiten und Turniere organisiert und welche weiteren Pflichten und Aufgaben stehen dabei für die Jugendtrainer im Vordergrund. Auch dieser Schulungstag wurde mit einem praktischen Teil abgeschlossen. Dazu wurde auch auf die Art und Weise der Kommunikation und Durchführung der Übungen eingegangen.

Durch das Kindertrainer-Zertifikat lernt man die wesentlichen Dinge, worauf es beim Jugendtraining mit Kindern ankommt. Auch der Austausch mit den anderen Trainern ist sehr interessant und aufschlussreich gewesen. Seitens der Jugendtrainer war man sich einig, dass die Teilnahme an dieser Fortbildung zu einer weiteren Verbesserung der Trainingsqualität beigetragen hat. Die Jugendtrainer freuen sich bereits auf die kommenden Trainingseinheiten, bei denen man das Gelernte anwenden kann und die Kinder von Training zu Training weiterentwickeln kann.

Auf dem Bild sind von links nach rechts Roman Frei, Florian Veit und Lutz Berners zu sehen. Felix Erfurt als vierter Teilnehmer fehlt.

Mittwoch, 07 September 2022 14:18

Spätes Tor sorgt für zweiten Sieg der Saison

Am Sonntag, den 4.9.22 spielte die SGM auswärts gegen den TSV Neukirch. Bei traumhaftem Spätsommerwetter konnten sich die mitgereisten Fans auf das vierte Saisonspiel der SGM freuen.

In den Anfangsminuten übernahm die Heimmannschaft das Spielgeschehen und hatte mehr Ballbesitz als die SGM. Die SGM stand defensiv dagegen sehr gut und somit konnte der TSV zu keinen nennenswerten Torchancen kommen. Nach etwa einer Viertelstunde war das Spiel wieder ausgeglichen. Auch wir taten uns jedoch, was den Offensivbereich angeht, sehr schwer und konnten den letzten Ball nicht an den Mann bringen.  Es dauerte bis in Minute 24, bis sich die erste gute Chance für die SGM ergab. Ein Freistoß kam über Umwege direkt vor die Füße von Fabian Bänsch. Leider konnte er den Ball nicht richtig erwischen und wirbelte dagegen etwas die Neukircher Luft umher. Kurz vor der Halbzeitpause dann noch eine Chance für den TSV. Diese wurde jedoch von zurecht gewähltem Spieler der Woche, Marcel Speth, verhindert. Ansonsten war die erste Halbzeit für die Fans eher nicht so spektakulär.

Hälfte zwei ging gleich los, wie die erste Hälfte. Der TSV mit mehr Ballbesitz und die SGM mit guter Defensivarbeit. Großchancen ... Mangelware. In Spielminute 60 schenkte sich die SGM dann fast ein Eigentor ein. Durch inkonsequente Klärungsversuche in der Abwehrkette gelang der Ball direkt zum Stürmer der Heimmannschaft. Dieser legte auf den mitlaufenden Mitspieler quer, welcher den Ball aber ans Außennetzt knallte. Die SGM wechselte anschließend und brachte neue Offensivkräfte. Man wollte mehr fürs Spiel nach vorne tun und den TSV unter Druck setzen. Die Einwechslungen zeigten sich sofort positiv. Die SGM kam nun zu mehr Ballbesitz und konnte immer wieder über die Außenbahnen zu Torchancen kommen. In Minute 83 marschierte Lukas Fischer, über den rechten Flügel, dem Abwehrspieler davon und passte den Ball stramm auf den zweiten Pfosten. Der hereinlaufende Stephan Nuber kam an den Ball, setzte ihn jedoch 2 Meter übers Tor. Man merkte durch diese Großchancen, dass ein Siegtreffer auf jeden Fall noch drin war. Dies wusste auch die Mannschaft und spielte sich eine Minute vor Schluss den entscheidenden Spielzug aus. Stephan Nuber bekam den Ball im Mittelfeld und spielte einen klasse Schnittstellenball auf Lukas Fischer. Der nahm den Ball im Vollsprint mit und sah, dass der TSV Keeper zu weit links postiert war. Daraufhin fasste sich Fischer ein Herz und schoss den Ball mit Vollspann ins rechte Eck. Tor! Entscheidung!

Nach einem langen 0:0 wurde die SGM durch gute Defensivleistung und richtigen Einwechslungen am Ende doch noch belohnt. Wir wünschen dem TSV Neukirch viel Erfolg für die restliche Runde und bedanken uns bei allen Fans, die den Weg nach Neukirch auf sich genommen haben.

Eure SGM

PS: Gerne auch während der Spiele mal bei FuPa vorbeischauen. Meistens wird SGM Spieler Nico Hess sich den Liveticker sichern.

Donnerstag, 01 September 2022 16:33

Stark begonnen und stark nachgelassen

Nach dem die letzten beiden Spiele zum Auftakt nicht gewonnen werden konnten war unsere Zweite der SGM heiß darauf endlich Punkte zu holen. Gegen den vermeintlich schwächeren SV Tannau II schickte Trainer Müller eine offensivere Elf als in den letzten beiden Spielen auf den Platz in Schnetzenhausen.

Mit Dreierkette und einer Doppelspitze konnte unsere Zweite direkt vom Anstoß weg Druck aufbauen und ermöglichte es dem Gegner nicht, einen ordentlichen Spielaufbau zu betreiben. Über die Doppelspitze und die schnellen Außenspieler konnte bereits in den ersten Minuten einige gute Torchance kreiert werden. Über Flanken oder auch tiefe Bälle durch die Mitte konnte die Abwehr des SV Tannau des Öfteren unter Bedrängnis gebracht werden und so war die Hoffnung da, dass sich eine einseitige Partie entwickeln könnte. In der 19. Minute leitete Sticca die 1:0 Führung der SGM ein. Nach einem Chip-Ball aus dem Halbfeld konnte Keller sich gegen seine Gegenspieler behaupten und den Ball ins Tor schieben. Auch nach dem 1:0 konnte der SV Tannau sich nicht befreien und wurde weiterhin unter Druck gesetzt. Durch das stabile Mittelfeld der SGM konnte verhindert werden, dass der Gegner zu Torchancen kam. Eine Torchance des SV Tannau konnte Torhüter Wolff im 1 gegen 1 für sich entscheiden. Weitere Chancen der SGM führten leider nicht zum Erfolg, da wie bereits in den letzten Spielen die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte. Somit ging es mit einer souveränen 1:0 Führung in die Pause.

Bereits kurz nach der Pause zeigte sich wie bereits gegen Schlachters eine andere Mannschaft. Man schaffte es nicht mehr offensive Akzente zu setzen und so plätscherte die Partie vor sich hin ohne nennenswerte Aktionen auf beiden Seiten. In die letzte Viertelstunde schaffte es der Gegner dann zunehmend Druck aufzubauen und so dauerte es nur bis zu 82. Minute bis ein Ball über den linken Flügel zum 1:1 Ausgleich genutzt werden konnte. Nun war nochmal Bewegung in der Partie. Der SV Tannau hatte Lunte gerochen und unsere wollten auf keinen Fall verlieren und versuchten nochmal offensiv zu agieren. Leider mussten denn die Zuschauer, dann mit ansehen wie ein langer Ball über die rechte Seite den Stürmer des SV Tannau gut in Szene setzte und in der 87. Minute die 1:2 Führung aus Sicht des SV Tannau bescherte. Kurz darauf war Schluss.

Ähnlich wie gegen Schlachters schaffte man es nicht auf eine sehr gute erste Halbzeit aufzubauen. Bitterer an diesem Sonntag war für alle, dass die Führung auf die letzten Minuten verspielt wurde. Nun sind zwei Wochen spielfrei in denen es gilt weiter an der Konstanz und der Chancenverwertung zu arbeiten, sodass die nächsten Spiele zufriedenstellender absolviert werden können

Dienstag, 30 August 2022 13:20

Unentschieden gegen starkes Tannau

Letzten Sonntag bestritt die Erste Mannschaft der SGM ihr erstes Spiel im Kohlbachstadion in Schnetzenhausen. Gegner war der SV Tannau. Mit einem sehr breiten Kader, was Trainer HDM vor ein Luxusproblem stellte, war man bereit den nächsten Dreier einzufahren. Bei einem sauber dastehenden Platz und guten Wetter war also alles angerichtet.

Die Partie wurde durch den Schiedsrichter angepfiffen und die SGM versuchte direkt Druck zu machen. In den Anfangsminuten ließen die Gäste den Ball in ihren eigenen Reihen laufen. Die SGM verschob gekonnt, sodass es zu keinen Torchancen kommen konnte. Bei Ballbesitz der Heimmannschaft wurde der Ball in der Abwehrkette hin und her gespielt, bis sich die Vorderleute von ihren Gegnern lösten und den Ball forderten. So konnte man sich auch erste Chancen herausspielen, wie in Minute 28. Radlow kommt im Sechzehner frei zum Schluss, setzt ihn jedoch knapp rechts am Tor vorbei. Die SGM hatte in dieser Zeit mehr von der Partie und konnte oftmals auch nur durch Fouls gestoppt werden. Einen anschließenden Freistoß aus guter Position, konnte ebenfalls nicht in ein Tor umgesetzt werden. Stattdessen wurde der Ball kurz vor der Linie von Richter mit der Hand ins Tor befördert. Dafür gab es Gelb. Auch ein paar Minuten später konnte eine sehr gute Chance für die SGM nicht genutzt werden. Diesmal zeigte der Keeper von Tannau seine Reflexe. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach der Halbzeitpause klingelte es. Nach nur einer Minute kam der Ball über Umwege zu Radlow. Dieser legte für den besser postierten Koller auf, welcher anschließend den Ball ins Tor beförderte. Nach der Führung bekam der SV Tannau wieder mehr Spielanteile. Sie ließen den Ball gut laufen, sodass die SGM viel Arbeit in das Verteidigen stecken musste. Die Heimmannschaft bekam kaum mehr Ballbesitz und somit gab es auch hin und wieder Chancen für die Gäste. Ein gut gesetzter Kopfball musste unter anderem von Eichhorn auf der Linie geklärt werden. Durch den ständigen Druck der Gäste war es nur eine Frage der Zeit bis der Ausgleich fiel. Diesen hatte man sich jedoch anders vorgestellt. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit wurde der Ball vom letzten Mann abgeluchst und der Stürmer der Gäste konnte somit direkt abschließen. Ausgleich. Nach dem Tor sammelten die SGM sich wieder und begann wieder Fußball zu spielen. Das Spiel war nun wieder ausgeglichen und beide Teams kamen zu kleineren Chancen. Die größte Möglichkeit blieb aber der Heimmannschaft. Haupter lief allein auf den Torwart zu und versuchte ihn zu überwinden. Der Schuss konnte jedoch gehalten werden. Auch der letzte Freistoß der SGM konnte nichts mehr nutzen.

So endete die Partie mit einem gerechten Unentschieden. Die SGM war über ein starkes Tannau überrascht und wünscht viel Erfolg für die weitere Saison. Das nächste Spiel findet diesmal nicht nächsten Sonntag statt. Für die SGM geht es nämlich am Mittwoch im Pokal gegen den SC Bürgermoos. Wir hoffen auch hier auf tatkräftige Unterstützung.

Danke, Eure SGM

Dienstag, 16 August 2022 16:35

Missglückter Saisonstart gegen Schlachters

Nach einer ordentlichen Sommervorbereitung unserer zweiten Mannschaft, empfang man zum Saisonauftakt die favorisierte zweite Mannschaft der TSV Schlachters für ein erstes Kräftemessen zum Heimspiel in Fischbach.

Unser Team spielte von Beginn an gute Kombinationen und kam zu einigen guten Tormöglichkeiten. Die Gäste aus Bayern dagegen kamen bis zur 44. Minute nicht ein einziges Mal vor das Tor unserer SGM. Dennoch fiel kurz vor der Halbzeitpause der unverdiente Treffer zum 0:1 im Anschluss eines Eckballes für die TSV Schlachters.

Im zweiten Spielabschnitt gelang es unserer SGM leider nicht mehr an der guten Leistung vor dem Gegentreffer anzuknüpfen und man konzentrierte sich nicht mehr auf das eigene Aufbauspiel. Die Gäste hingegen schafften es, nach einem abgefälschten Freistoß und einem weiteren Treffer nach einem Eckball, das  Ergebnis auf 0:3 auszubauen.

Durch die schlechte Chancenauswertung und drei schlecht verteidigten Standardgegentreffern, war an diesem Tag leider kein Sieg möglich. Die spielerischen Ansätze aus der ersten Halbzeit nimmt Trainer Felix Müller dennoch zum Anlass, im nächsten Spiel gegen die Sportfreunde 2 daran anzuknüpfen.

Nach der Niederlage zum Auftakt gegen die TSV Schlachters 2, war die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Friedrichshafen zu Gast in Schnetzenhausen gegen unsere Zweite der SGM. Da Sportfreunde 1 noch spielfrei war, wurde die Mannschaft des Gegners mit einigen starken Einzelspielern verstärkt.

Bereits zu Beginn geriet die Abwehr unserer SGM durch die schnellen Angreifer der Sportfreunde mehrmals in Bedrängnis. Nach einer halben Stunde stand es bereits 0:3, da Gästestürmer Karci zwei Strafstöße und eine Aktion am langen Pfosten nutzte, einen Hattrick zu schnüren. Mit diesem Ergebnis war die Spannung etwas raus und es ergaben sich auf beiden Seiten weitere Torchancen.

Kurz nach Wiederanpfiff traf der Gästestürmer und ehemalige SGM-Spieler Rutkowski nach einem langen Ball in die Spitze, den Treffer zum 0:4. Im Anschluss daran bemühte sich unsere SGM vermehrt dagegen zu halten. Nach einer Freistoßflanke von Gültekin aus dem Mittelfeld, traf Kessler per Kopf zum Anschluss. Wenig später traf dann auch noch Gümüs mit einem Fernschuss zum 2:4. Die Spannung war jedoch nur kurz da, bis ein missglückter Abwehrversuch eines SGM-Verteidigers in das eigene Tor ging. Kurz vor Schluss fiel dann auch noch ein weiterer Treffer zum 2:6.

Bilder des Spiels wurden uns freundlicherweise von Björn Schröder zur Verfügung gestellt.

Dienstag, 23 August 2022 13:10

Erster Saisonsieg in Karsee

Am vergangenen Sonntag war die SGM zu Gast beim SV Karsee. Das Trainerteam stellte die Mannschaft gut auf die Besonderheiten dieses Spiels ein. Insbesondere der extrem kleine Platz machte dieses Auswärtsspiel zu ein außergewöhnliches Fußballspiel

Die SGM kam gut in die Partie und dominierte vom Start weg die Partie. So konnte die SGM bereits nach 10 Minuten in Führung gehen. Nach Vorlage von Radlow, erzielte Richter von der rechten Seite das 0:1 für die SGM. Die Partie wurde in der Folge intensiver und hektischer. Dennoch blieb die SGM die klar bessere Mannschaft. So konnte Mszyca in der 25. Minute das 0:2 erzielen. Nach einem langem Ball von Hunger, stand Mszyca frei vor dem Tor und schob abgebrüht den Ball über die Torlinie. Doch auch der SV Karsee wurde insbesondere durch weite Einwürfe und Standardsituationen immer wieder gefährlich. Ein solcher langer Einwurf führte in der 35. Minute dann auch zum Anschlusstreffer für die Heimmannschaft. Mit dem Ergebnis von 1:2 für die SGM ging die Partie in die Halbzeitpause.

Die SGM kam sehr gut aus der Halbzeitpause. Bereits in der 52. Minute konnte Richter mit seinem bereits zweiten Tor die Führung wieder ausbauen. Mit der 1:3 Führung im Rücken konnte die SGM nun beruhigter aufspielen. In der Folge konnte man sich etliche hochkarätige Chancen herausspielen, lediglich die Chancenverwertung war in dieser Phase das Problem. Herauszuheben ist allerdings die sehr starke Abwehrleistung der SGM, die insbesondere in der zweiten Halbzeit kaum Chancen zuließ. In der 90. Minute konnte die SGM dann eine der vielen Chancen nutzen. So erzielte Fischer nach einer schönen Kombination das 1:4. Das 1:4 stellte dann auch den Endstand dar.

Fazit: Mit einer äußerst couragierten und disziplinierten Mannschaftsleistung konnte die SGM hoch verdient ihren ersten Saisonsieg einfahren. Trotz der Besonderheiten dieses Auswärtsspiels, dominierte man das Geschehen über die gesamte Spielzeit. Bei besserer Chancenverwertung der SGM hätte die Partie auch noch deutlicher ausfallen können.

Nach einer eher kurzen Sommerpause startete am Sonntag die Saison 2022/2023 in der Kreisliga A II mit einem Heimspiel gegen den vermeintlichen Favoriten der Liga, den TSV Schlachters. Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen die Gäste aus Schlachters auf eine SGM, die sich nach den Abgängen von Top-Torschütze Tim Mayer und Nico Di Leo unter dem Trainerteam Hans-Dieter "HDM" Mayer und Alexander Maurer in der Vorbereitung neu finden musste. Trotz kurzer Vorbereitung mit einigen Widrigkeiten, zog das Trainerteam aber eine gute Bilanz, was sich auch im ersten Saisonspiel direkt bestätigte.

Während die Gäste aus Schlachters in den ersten Minuten noch das Heft in der Hand hatten, kam die SGM zunehmend besser ins Spiel und konnte sich ab der 20. Minute sogar Vorteile gegen den Favoriten erarbeiten. Umso ärgerlicher, dass kurz vor der Pause das 0:1 für den TSV Schlachters nach einem Freistoß aus dem Halbfeld fiel, der durch Freund und Feind hindurch im langen Eck einschlug.

Nach der Halbzeit galt es also, die starke Leistung aus Hälfte eins zu bestätigen und zu versuchen das Spiel zu den eigenen Gunsten zu drehen. Es entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel, in dem die Gäste, gestärkt durch den Führungstreffer, stärker aus der Kabine kamen. Dieses Mal war es aber die SGM, die in einer Drangphase der Gäste den Ausgleichstreffer erzielte. In der 57. Minute ging Bisleruck einem schlampigen Rückpass auf den Torwart hinterher. Nach einem Pressschlag fiel der Ball Radlow vor die Füße, der anschließend nur noch einschieben musste.  In der Folge war das Spiel umkämpft und geprägt von Unterbrechungen. Die Gäste aus Schlachters versuchten in der Schlussphase nochmal alles um einen Dreier aus dem Albert-Müller-Stadion mitzunehmen, blieben aber dank der konzentrierten Abwehrleistung der SGM erfolglos.

Fazit: Dank eines mutigen Auftritts konnte endlich mal wieder ein Punktgewinn gegen den TSV Schlachters erzielt werden. Eine Mannschaftsleistung, die Hoffnung für die kommende Saison macht.

Sponsoren, präsentiert vom Freundeskreis TSV Fischbach und vom SC Schnetzenhausen

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >