Sponsoren, präsentiert vom Freundeskreis TSV Fischbach

Über Uns


Redaktion

Redaktion

Die Fußballer haben seit mehreren Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem SC Schnetzenhausen und das sehr erfolgreich. Im Spielbetrieb sind derzeit 8 Juniorenmannschaften und drei aktive Mannschaften. Der Trainingsbetrieb findet in Fischbach als auch in Schnetzenhausen statt.

Freitag, 03 September 2021 17:57

Trikotspende des Malerfachbetrieb Ruetz

Wie bereits angekündigt konnte die SGM nun auch den vom Malerfachbetrieb Ruetz gespendeten Trikotsatz in Empfang nehmen. Hierfür bedanken wir uns ganz herzlich! Als kleines Dankeschön wurde Juniorchef Patrick Ruetz ein Trikot mit der Nummer 12 – symbolisch für den „12. Mann“ - überreicht. SCS-Abteilungsleiter Felix Müller meinte, „wir sind uns der Verantwortung bewusst, den Firmennamen positiv und erfolgreich nach außen zu vertreten“.

Das Bild zeigt von links Spielführer Stephan Nuber, Juniorchef Patrick Ruetz und SCS-Abteilungsleiter Felix Müller.

 

 

Montag, 23 August 2021 19:00

Unglückliche Niederlage in Eriskirch

Am vergangenen Samstag war die SGM zu Gast beim TSV Eriskirch. Nach dem Sieg in der zweiten Pokalrunde wollte die SGM nun auch die ersten Punkte in der noch jungen Saison einfahren. Vor dem Spiel konnte man von einer ausgeglichenen Partie mit zwei Mannschaften auf Augenhöhe ausgehen, indem Kleinigkeiten den Unterschied ausmachen könnten.

Die SGM begann stark. Man setzte die Hintermannschaft des TSV Eriskirch schon früh unter Druck und konnte sich dadurch bereits in den ersten Spielminuten einige vielversprechende Torchancen erarbeiten. Vieles deutete auf ein frühes Tor für die SGM hin. Doch wie so oft im Fußball kam es anders als erwartet. In der 9. Spielminute erzielten die Hausherren aus dem Nichts das 1:0. Ein langer Ball überraschte die Hintermannschaft der SGM, sodass sich ein Spieler des TSV Eriskirch völlig frei vor dem Tor der SGM wiederfand und dies zum Führungstreffer ausnutzte. Die SGM lies sich durch den Treffer nicht verunsichern und machte dort weiter wo sie aufgehört hatte. Bereits in der 12. Minute konnte folglich der Ausgleichstreffer erzielt werden. Nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite, konnte Nuber eine flache Flanke von Di Leo verwerten. Nach dem Ausgleichstreffer drängte die SGM auf den Führungstreffer und war nach wie vor klar die spielbestimmende Mannschaft. In der 30. Minute mussten sie jedoch einen erneuten Rückschlag einstecken. Nach einem eigenen Eckball, ließ sich die SGM auskontern. Somit erzielte der TSV Eriskirch mit seinem zweiten Torschuss den zweiten Treffer zum 2:1. Dieser erneute Rückschlag sollte ein Knackpunkt in der Partie werden. In der Folge hatte die SGM zwar immer noch deutlich mehr Ballbesitz, wusste mit diesem aber nicht mehr viel anzufangen. Das Engagement, die Laufbereitschaft und Kreativität im Offensivspiel ließ deutlich nach und es gelang nicht den Schock über den erneuten Rückstand zu verarbeiten. Das 2:1 war damit auch der Halbzeitstand.

Das Team von Coach Christian Regler hatte sich in der Halbzeitpause vorgenommen wieder zielstrebiger nach vorne zu spielen und die Feldüberlegenheit in Tore umzumünzen. Jedoch erwischte der TSV Eriskirch den besseren Start in die zweite Hälfte. So erhöhte das Heimteam in der 47. Minute auf 3:1 und in der 60. Minute sogar auf 4:1. Das Team der SGM konnte die Halbzeitvorgabe nicht wirklich umsetzen und kam in der zweiten Halbzeit nur noch selten gefährlich vor das Tor. Dennoch gelang Koller in der 68. Minute der 4:2 Anschlusstreffer. In der Folge versuchte die SGM sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen, doch es gelang nicht mehr viel. Die SGM biss sich an der Hintermannschaft des TSV Eriskirch die Zähne aus. Damit endete die Partie 4:2 für den TSV Eriskirch.

Fazit: Obwohl die SGM über 90 Minuten das Geschehen auf dem Platz bestimmte, konnte dies nicht die zweite Niederlage in Folge verhindern. Die gnadenlose Effizienz im Abschluss des TSV Eriskirch machte den Unterschied aus. Eine bittere Niederlage für die SGM.

Montag, 23 August 2021 18:49

Zweites Spiel, zweites 0:2

Zum ersten Auswärtsspiel war unsere Zweite zu Gast beim TSV Eriskirch.

Unser Team musste wieder mal viele Ausfälle kompensieren und bestand aus Spielern der A-Jugend, AH, passiven und aktiven Spielern. Da auch Trainer Felix Müller urlaubsbedingt verhindert war, stand sein Vorgänger Andy Zimmer an der Seitenlinie bereit. Seine Vorgabe war es, in der Anfangsphase gleich voll auf Angriff zu spielen.

Das Spiel verlief jedoch nicht wie erhofft. Gleich mit der ersten Offensivaktion gelang es den Hausherren durch einen Weitschuss in Führung zu gehen. Unserer Zweiten gelang es in der Folgezeit sich Chancen zu erarbeiten und Druck auf den Gegner zu erzeugen. Die Eriskircher versuchten ihrerseits mit langen Bällen nach Vorne zu kommen, jedoch ohne gefährlich zu werden.

Auch in der zweiten Halbzeit erspielte sich unsere Zweite mehrere hochprozentige Torchancen ohne zum Erfolg zu kommen. Ersatztrainer Zimmer stellte für die Schlussphase nochmals um und stellte Abwehrfunkturm Wiest in den Sturm. Trotz dieser Umstellung und weiterer Torgelegenheiten gelang es nicht, den erhofften Ausgleich zu erzielen. Die Eriskircher holten hingegen aus ihren Möglichkeiten das Maximum heraus und setzten den Schlusspunkt. Wie schon zu Beginn erzielte ein Angreifer der Hausherren mit einem Weitschuss ein Tor, indem sie den herausgerückten SGM Schlussmann Speth überwanden.

Am Ende lautete das ernüchternde Ergebnis aus Sicht unserer Zweiten wieder 0:2. Spielerisch und kämpferisch sah das Spiel jedoch sehr vielversprechend aus. Wenn zum nächsten Spiel in zwei Wochen gegen Brochenzell noch die Chancenauswertung verbessert wird, steht einem Sieg nichts mehr im Wege.

Am 13.07.2021 fand die Jahreshauptversammlung des SC Schnetzenhausen Abt. Fussball statt. Bei den von Wolfang Fischer geleiteten Wahlen wurde Felix Müller zum neuen Abteilungsleiter und Markus Rehm zum neuen stellvertretenden Abteilungsleiter gewählt. Weiterhin wurde als aktiver Beisitzer Sebastian Zagolla neu in den Ausschuss gewählt.

Kassier Florian Maucher, Jugendleiter Armin Welte und Beisitzer Fabian Maucher wurden wiedergewählt. Letzterer wird zukünftig die Aufgaben des Spielleiters / sportl. Leiter übernehmen. Franziska Welte wird ihr Amt als Jugendkoordinatorin nicht mehr weiter begleiten. Sie wird dem Verein trotzdem in der Funktion der Beisitzerin erhalten bleiben. Marius Bopp wird dem Verein als Schriftführer zur Verfügung stehen.

Alle Entlastungen und Wahlen waren einstimmig.

Der scheidende Abteilungsleiter Martin Maucher bedankte sich bei seinen Mitgliedern und vor allem dem Ausschuss für die gute Unterstützung.

Der Kassenbericht von Kassier Florian Maucher zeigte, dass die Verantwortlichen gut gewirtschaftet haben und der SCS über eine solide Finanzlage verfügt. Alfred Loßbrand bescheinigte dem Kassier eine ordnungsgemäße Kassenprüfung.

In seiner Antrittsrede kündigte Felix Müller an, dass man den Schwerpunkt ganz klar im Jugendbereich sehe. Ziel für den SCS bzw. die SGM muss es sein, insgesamt wieder attraktiver zu werden. Wir müssen es wieder hinbekommen, dass der SCS eine begehrte Adresse für Jugendliche und aktive Spieler wird. Gleiches gilt natürlich auch für Zuschauer und Sponsoren.

Als Highlight konnte er verkünden, dass es in Schnetzenhausen zukünftig einen Hobby- und Freizeitkick geben wird. Hier ist jeder gern gesehen der als Kreisligalegende sein Können nochmal unter Beweis stellen möchte oder auch einfach mal wieder gegen den Ball treten will.

Ebenfalls kündigte der neue Abteilungsleiter an im Bereich des Sponsorings wieder aktiver zu werden. Das Sponsoring wird zukünftig wieder nur über den SCS laufen. Der Bereich rund um das Sponsoring wird von Franziska Welte betreut.

Zu guter Letzt nutzte der neue Abteilungsleiter den Rahmen, um seinem Vorgänger gebührenden Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit zu zollen. Den Dank, für das was Martin Maucher in den vergangenen Jahren für den SCS geleistet hat, ließe sich kaum in Worte fassen, so Müller.

Das Bild zeigt das Führungsteam der Fußballer vom SC Schnetzenhausen: Jugendleiter Armin Welte, stellvertretender Abteilungsleiter Markus Rehm, sportlicher Leiter Fabian Maucher, Kassier Florian Maucher, Schriftführer Marius Bopp, Abteilungsleiter Felix Müller, Beisitzerin Franziska Welte, Beisitzer Sebastian Zagolla (von links) (Bild SC Schnetzenhausen)

 

 

Samstag, 03 Juli 2021 13:30

Trainingsauftakt der Aktiven

Zum Trainingsauftakt durfte der Abteilungsleiter des TSV, Marijan Kosel, im aufgehübschten Fischbacher Albert-Müller-Stadion den als  neuer Cheftrainer zur SGM zurückgekehrten Christian Regler und seinen Co-Trainer Nico Di Leo begrüßen. Beide waren zuletzt beim VfB Friedrichshafen tätig. Aus persönlichen Gründen konnte Felix Müller, Trainer der zweiten Mannschaft, leider nicht am Trainingsauftakt teilnehmen.

Bevor die Trainer mit den 25 Spielern erstmals das frisch gemähte Grün betreten haben, wurden noch Hans-Dieter Mayer und Andreas Zimmer, das letztjährige Trainerduo der SGM-Aktiven, als Übungsleiter verabschiedet und gleichzeitig als neue sportliche Leitung der SGM-Aktiven vorgestellt, wobei "HDM" als sportlicher Leiter fungieren und Andy Zimmer ihm zuarbeiten und ihn vertreten wird.

 

Freitag, 11 Juni 2021 14:15

Trikotspende der Flaschnerei Vogel

Die SGM bedankt sich bei der Flaschnerei Vogel für den neuen Trikotsatz, in dem die Aktiven künftig auflaufen werden. Als kleines Dankeschön wurde Firmeninhaber Michael Vogel ein Trikot mit der Nummer 12 – symbolisch für den "12. Mann" - überreicht. Spielführer Stephan Nuber meinte, "wir freuen uns und fühlen uns natürlich verpflichtet, die Flaschnerei Vogel erfolgreich zu präsentieren". Schöne Anekdote an dieser Stelle: bereits in den 90er Jahren zierte das Logo der Firma Vogel das Trikot des TSV Fischbach. Damals war es Vater Franz Vogel der seine Verbundenheit zum Fußball zum Ausdruck brachte.

Eine weitere Trikotspende ging vom Malerfachbetrieb Ruetz in Friedrichshafen ein, sodass die SGM nun auch über ein Wechseltrikot verfügt. Aus Zeitgründen konnte die Übergabe des Trikotpräsents noch nicht erfolgen. Das wird aber sobald als möglich nachgeholt.

 

Sonntag, 28 Februar 2021 16:41

Neuer Trainer für die 2. Mannschaft

Auch bei der 2. Mannschaft wird es einen Wechsel geben. Andreas Zimmer, der den Wunsch geäußert hatte, kürzer treten zu wollen, wird sein Amt an Felix Müller -  vom FC Kluftern gekommen und seit 2015 als Torwart bei der SGM - übergeben. Für Felix Müller, der auch künftig selbst auf dem Platz stehen wird, ist es seine erste Trainerstation. "Ich brenne darauf, mich der neuen Herausforderung zu stellen. Erfolg ist kein Glück, sondern das Ergebnis von Fleiß und guter Kameradschaft" wie er sagt.

"Insgesamt können wir sehr zuversichtlich in die neue Saison blicken. Wir haben alle wesentlichen Positionen bestens besetzt. Jetzt warten wir nur noch darauf, dass es mit dem Spielbetrieb endlich los geht und die Jungs wieder kicken können“, äußert sich TSV-"Abteilungsleiter Marijan Kosel sichtlich zufrieden. „Nun geht es darum, für die kommende Saison einen guten Kader zusammenzustellen. Die derzeit laufenden Spielergespräche deuten darauf hin, dass die Mannschaft im Wesentlichen zusammenbleiben wird und natürlich arbeiten wir daran, noch den einen oder anderen Zugang für uns gewinnen zu können."

Das Bild zeigt den künftigen sportlichen Leiter Hans-Dieter Mayer (li.) mit dem künftigen Trainer der 2. Mannschaft Felix Müller (re.)

Frühzeitig hat die SGM die Trainerfrage für die Saison 21/22 geregelt. Christian Regler und Nico Di Leo werden bei der 1. Mannschaft die Nachfolge von Hans-Dieter Mayer - der von vornherein deutlich gemacht hatte, nicht auf Dauer zur Verfügung zu stehen – antreten. Nico Di Leo wird auch als Spieler auflaufen, sodass neue Impulse nicht nur von der Seitenlinie, sondern auch auf dem Platz erwartet werden können. Hans-Dieter Mayer wird auf die Position des sportlichen Leiters wechseln und seine Erfahrung auch in der Zukunft zur Verfügung zu stellen und damit für die nötige Kontinuität sorgen.

Cheftrainer Christian Regler, seit 2007 Inhaber der Trainer B-Lizenz, ist seit vielen Jahren erfolgreich im Trainergeschäft. Seine Trainerlaufbahn hat er 2001, damals als 19-jähriger in der Jugend der SGM begonnen. Mit der A-Jugend stieg er 2006 in die Bezirksstaffel auf. 2007 wechselte er zum VfB Friedrichshafen, bei dem er bis auf zwei kurze Unterbrechungen bis 2020 verschiedene Jugendmannschaften von den D- bis zu den A-Junioren verantwortete und mehrere Meisterschaften und Aufstiege feiern durfte. Erfahrungen bei den Aktiven bringt er als Co-Trainer in Markdorf und Langenargen mit. „Für mich hat es einen besonderen Reiz, in dem Verein, in dem ich meine Trainerlaufbahn begonnen habe, den Sprung von der Jugend zum Cheftrainer in den Aktivenbereich zu machen.“  

Nico Di Leo wird ihm als Co-Trainer zur Seite stehen. Seit vielen Jahren als Spieler eine feste Größe beim VfB Friedrichshafen, will er nun kürzer treten. „Die weiten Fahrten zu den Auswärtsspielen in der Verbandsliga sind schon sehr zeitintensiv und 14 Jahre, überwiegend Landes- und Verbandsliga sind dann auch mal genug. Außerdem bietet sich mir hier eine einmalige Gelegenheit für den Einstieg ins Trainergeschäft“, erklärt er seine Motivation für diesen Schritt. „Wir erhoffen uns von ihm natürlich, dass er seine Erfahrungen an seine Mitspieler weitergeben kann. Dass wir mit ihm zudem einen hochklassigen Spieler gewonnen haben, brauchen wir erst gar nicht zu erwähnen“, betont der künftige sportliche Leiter Hans-Dieter Mayer.

Für die SGM stellen die beiden Verpflichtungen einen absoluten Glücksfall dar - wie die Verantwortlichen bei der SGM betonen. „Wir haben uns bewusst für diesen Weg entschieden, mit jungen, hungrigen Trainern, den unter Hans-Dieter Mayer eingeläuteten Aufwärtstrend einzuläuten. Vorteilhaft ist natürlich auch, dass sich die Beiden vom VfB her kennen.“

Das Bild zeigt Cheftrainer Christian Regler (li.) und Co-Trainer und Spieler Nico Di Leo (re.)

Freitag, 19 Februar 2021 18:16

Verschönerung unseres Zuschauerbereichs

Der Eingangs- und Zuschauerbereich unseres Stadions ist zwischenzeitlich arg in die Jahre gekommen und bedarf einer umfassenden Sanierung und Verschönerung. Nicht nur optisch, sondern auch funktionell besteht dringender Handlungsbedarf.

Mit der Verschönerung bzw. Sanierung des Eingangs- und Zuschauerbereichs wollen wir unseren Zuschauern und natürlich unseren Mitgliedern ein angemessenes Umfeld schaffen, das auch unseren eigenen Ansprüchen gerecht wird. Damit wollen wir insgesamt die Aufenthaltsqualität in unserem schönen Albert-Müller-Stadion verbessern. Unsere Zuschauer und Mitglieder sollen sich einfach nur wohl fühlen.

Dazu möchten wir Euch auf eine Crowdfunding-Aktion bei der Volksbank FN-TT aufmerksam machen. Crowdfunding heißt, wir sammeln Geld für einen gemeinnützigen Zweck. In diesem Fall, wollen wir mit dem gesammelten Geld den Eingangs- und Zuschauerbereich unseres Stadions verschönern. Konkret wollen wir u.a. das Kassenhäuschen, die Verkaufshütte sowie die Stadionsprecherhütte renovieren.

Weitere Infos sind unter https://volksbank-fntt.viele-schaffen-mehr.de/verschoener zu finden.

Sponsoren, präsentiert vom Freundeskreis TSV Fischbach

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >