Redaktion

Redaktion

Die Fußballer haben seit mehreren Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem SC Schnetzenhausen und das sehr erfolgreich. Im Spielbetrieb sind derzeit 8 Juniorenmannschaften und drei aktive Mannschaften. Der Trainingsbetrieb findet in Fischbach als auch in Schnetzenhausen statt.

Kaiserwetter und rund 60 Zuschauer bildeten einen würdigen Rahmen für das erste Spiel der neu gegründeten Damenmannschaft des TSV im Albert-Müller-Stadion. Auch für die sympathischen Gäste der Sportfreunde Ittendorf/Ahausen bedeutete das Spiel eine Premiere. Verständlich daher die anfängliche Nervosität auf beiden Seiten. Geleitet wurde die Partie von TSV-Urgestein Bernd Müller

Bereits in der 2. Minute hatten die Gäste eine Großchance, die aber mit etwas Fortüne entschärft werden konnte. Als sich nach etwa 10 Minuten die Anfangsnervosität etwas gelegt hatte, entwickelte sich ein munteres Spiel mit sehenswerten Kombinationen und Chancen auf beiden Seiten. In der 13. Minute dann das 1:0 für den TSV durch Erza Zeqiri, die sich gekonnt durchsetzte. Lara Reul und zweimal Erza Zeqiri sorgten für eine klare 4:0 Führung zur Pause.

Auch nach der Pause ging es munter weiter. Lara Dangel und Gülcin Edici erhöhten mit zwei schön herausgespielten Toren auf 6:0. Trotz des deutlichen Ergebnisses steckten die Gäste nie auf und kamen immer wieder gefährlich vor’s TSV-Gehäuse, fanden aber in Torhüterin Ramona Stehle ihren Meister. In der 73. Minute dann der längst verdiente und lautstark umjubelte Ehrentreffer der Gäste. Den Schlusspunkt zum 7:1 setzte schließlich in der 82. Minute Noemi Brielmaier mit einem sehenswerten Treffer, kurz bevor der souverän leitende Schiri Bernd Müller das Spiel abpfiff.

 

Fotos: Marijan Kosel, Manuel Brielmaier und Björn Schröder

Dienstag, 24 Mai 2022 15:55

Schwaches Spiel in Oberteuringen

Bei schwülen Temperaturen war unsere Zweite zu Gast bei SV Oberteuringen 2. Nach zuletzt drei sieglosen Spielen, war wieder dringend ein Sieg nötig. Zudem der Gegner in der Tabelle weit hinter unserer SGM stand.

In der Anfangsphase fand die Heimmannschaft aus Oberteuringen besser ins Spiel, kam jedoch zu keinen Torchancen. Mit der Zeit spielte sich dann unsere SGM mit guten Kombinationen nach vorne und kam zu mehreren klaren, aber erfolglosen Tormöglichkeiten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde es auf einmal für unsere SGM eng. Nach einem Eckball, klärte die SGM den Ball in die Mitte aus dem Strafraum. Aus dem Rückraum packte ein Spieler der SV Oberteuringen eine Rakete aus und knallte einen strammen Schuss in Richtung Tor. SGM-Schlussmann M. Waldvogel reagierte schnell und lenkte mit einer sensationellen Parade den Ball noch an den Pfosten.

Mit dem 0:0 ging es in den zweiten Spielabschnitt. Das Spiel wurde zerfahrener und unsere SGM wurde immer ungeduldiger, so dass kein richtiger Spielaufbau mehr stattfand. Viele Bälle wurden im Mittelfeld verdribbelt oder mit langen Bällen hergeschenkt. Durch Zufall kam unsere SGM dennoch zu weiteren Tormöglichkeiten. Trotz vieler Chancen wollte heute kein Ball den Weg ins Tor finden. Im Gegenzug kam die Heimmanschaft aus Oberteuringen zu 2-3 Konterchancen, die sie aber ebenfalls nicht erfolgreich abschliessen konnten. Am Ende blieb es bei einem enttäuschenden Unentschieden.

Unsere Zweite wird kommenden Sonntag in Fischbach alles daransetzen, gegen die Spvgg Lindau 2 endlich wieder einen Sieg zu holen.

Montag, 23 Mai 2022 16:11

Leistungsexplosion nach der Pause

Wer das 3:2 der SGM Fischbach-Schnetzenhausen gegen den TSV Meckenbeuren kurz und knapp beschreiben wollte, dürfte schnell bei einem Begriff landen: Arbeitssieg. Über weite Strecken taten sich die Hausherren schwer gegen ein Team, das sich weitaus besser präsentierte, als es der (letzte) Tabellenplatz vermuten ließ. Mit umständlichem Spielaufbau und fehlerhaftem Passspiel lud die SGM die Gäste in Halbzeit eins immer wieder zu Chancen ein. Eine "Hundertprozentige" konnte SGM-Reservekeeper Noel Schaude in der 6. Minute noch mit einem tollen Reflex entschärfen, wenig später war er allerdings chancenlos, als der freigespielte Kai Weishaupt (12.) aus kurzer Entfernung einschob.

Ein völlig anderes Spiel sahen die Zuschauer im Kohlbachstadion nach der Pause: Jetzt machte die SGM das Spiel – und die Tore. Zweimal vom Regisseur Lian Rechsteiner in Szene gesetzt, einmal reaktionsschnell nach einem Patzer des TSV-Torhüters, brachte Marcel Steinmann die SGM auf die Siegerstraße (41., 48., 50.). Mit einem Verzweiflungsschuss, der aus 25 Metern im Lattenkreuz einschlug, sorgte Erik Traub (52.) noch einmal für Spannung – eine Wende brachte dieser Treffer jedoch nicht mehr.

Für die Leistungsexplosion nach der Pause und dafür, dass es am Ende zum Sieg reichte, nannte Interims-Trainerin Franziska Welte vor allem einen Grund: "Im Gegensatz zur ersten Halbzeit haben wir die Positionen gehalten. Dadurch gab es immer wieder Anspielstationen und so konnten wir uns die Räume erarbeiten."

Die SGM, die in den vergangenen drei Partien zwei Siege und ein Unentschieden eingespielt hat, belegt weiterhin Platz 5 in der Tabelle. Am kommenden Sonntag, 29. Mai, tritt das Team bei der SpVgg Lindau an. Spielbeginn ist um 11 Uhr.

Tore: 0:1 Kai Weishaupt (12.), 1:1, 2:1, 3:1 Marcel Steinmann (41., 48., 50.), 3:2 Erik Traub (52.)

Bericht und Bilder von Gunnar M. Flotow

Nach zuletzt 2 Siegen gegen die SGM Kehlen/Ettenkirch und den SC Bürgermoos trat die E2 am 20.05. auswärts gegen die E3 beim VfB Friedrichshafen an.

Bei hochsommerlichen Temperaturen zeigten die Jungs aus Fischbach, dass sie unbedingt auch das dritte Spiel für sich entscheiden wollten. So spielte sich in der ersten Spielhälfte fast das komplette Geschehen in der Hälfte des Gegners statt - bis auf einen unachtsamen Moment, in dem ein unglücklicher Rückpass beim Gegner landete und der VfB den 1:0-Halbzeitstand  erzielte.

In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild: die SGM-Jungs rannten das gegnerische Tor an und scheiterten immer wieder am glänzend aufgelegten Schlussmann des VfB. So brauchte es nach ca. 35 Minuten Spielzeit erst einen Elfmeter, durch den Alexandru den Ausgleich erzielte. Die Jungs rannten weiter an und der Gegner hatte kaum Spielanteil, jedoch sollte an diesem Nachmittag einfach kein weiteres Tor fallen.

Die Jungs haben wie schon so oft enorme Moral bewiesen. Für die Trainer gilt es, weiterhin mit den Kindern am Torabschluss zu arbeiten.

Montag, 23 Mai 2022 15:19

Sieg mit schönen Toren

Vergangenen Sonntag ging es in einem Auswärtsspiel gegen den SV Oberteuringen. Das Hinspiel im Oktober letzten Jahres hatte man unglücklich mit 0:1 verloren. Deshalb wollte die SGM es diesmal besser machen und sich mit einem Sieg belohnen.

Die ersten Spielminuten verstrichen und beide Mannschaften ließen den Ball in ihren eigenen Reihen laufen.  Die SGM hatte mehr Spielanteile und es kam zu wenigen Torchancen, welche jedoch nicht genutzt werden konnten. In Minute 18 dann der verdiente Treffer durch Spieler der Woche Mayer. Über die rechte Seite kam der Ball zu Maurer, welcher den Ball sofort in die Spitze auf Mayer weiterleitete. Dieser nahm den Ball mit, umkurvte den Torwart und schoss die SGM zur Führung. Die Gäste versuchten den Druck weiter hochzuhalten und mit viel Platz im Zentrum konnte man sich weitere Chancen ausspielen. Wie auch die wenigen Möglichkeiten der Heimmannschaft, konnten diese aber nicht genutzt werden. Mit einem 0:1 ging es dann in Die Halbzeitpause.

In der Halbzeitansprache betonte Trainer Regler, dass Führungen von nur einem Tor sehr gefährlich ist und plädierte auf den weiteren Treffer.

Die Partie wurde wieder angepfiffen und die Heimmannschaft übernahm ein wenig das Spiel. Die SGM musste sich erst wieder ordnen und verteidigte souverän. Nach einer Ecke kam es dann jedoch zum 1:1 Ausgleichstreffer. Durch Fehleinschätzung unseres Torwarts landete der Ball direkt im Tor. Genau das wollte die SGM vermeiden und musste daraufhin wieder Vollgas geben. Dies wurde direkt umgesetzt und nach Foul im Gegnerischen Sechzehner bekam die SGM einen Elfmeter. Mayer trat an, setzte den Ball mit Vollspann jedoch übers Tor. Erneuter Rückschlag für die Heimmannschaft. Trotz des vergebenen Elfmeters war die Stimmung weiterhin gut und der Wille auf den Sieg war da. Es dauerte nicht lange und der Wille wurde zurecht belohnt. Eine Flanke wurde im Mittelfeld abgefangen und der Ball auf Maurer gepasst. Maurer lässt einen Verteidiger stehen und passt auf den Mitlaufenden Radlow, der den Ball dann gezielt zur 1:2 Führung einschob. In Spielminute 76 fällt das 1:3 für die Heimmannschaft. Aber wie!! Der frisch eingewechselte Pfister verlagerte das Spiel auf die rechte Seite. Reichle flankte anschließend den Ball in die Mitte auf Maurer, welcher mit einem wunderschönen Fallrückzieher den Ball im Tor versenkte. Daraufhin gab es sogar Lob vom Schiedsrichter. Dies war die Vorentscheidung. 5 Minuten später belohnte sich Mayer dann noch selbst und machte mit seinem 19 Saisontor den Deckel drauf. Er lässt mit einem Hacken mehrere Spieler der SV stehen und schoss den Ball platziert in die untere linke Ecke. Die letzten Spielminuten wurden konzentriert runtergespielt, sodass die Heimmannschaft aus ihren letzten Chancen kein Tor mehr erzielen konnte.

Die SGM belohnt sich für einen starken und bei der Hitze anstrengen Auswärtsspieltag. Vielen Dank an unsere mitgereisten Fans und dem SV Oberteuringen viel Erfolg für die letzten Spiele der Rückrunde.

Eure SGM

 

Dienstag, 17 Mai 2022 16:08

Kantersieg gegen den SV Karsee

Am vergangenen Sonntag fand bei strahlendem Sonnenschein in Schnetzenhausen die Partie SGM I gegen den SV Karsee statt. Nach zuletzt durchwachsenen Leistungen, wollte die SGM den Zuschauern ein anderes Gesicht zeigen und sich den Heimsieg keinesfalls entgehen lassen.

Die SGM startete dominant in die Partie und diktierte das Tempo der Partie von Beginn an. So dauerte es nur bis zur 13. Minute ehe Maurer den 1:0 Führungstreffer erzielen konnte. Dem vorausgegangen war ein wunderbarer langer Ball von Di Leo. Nach dem Tor konnten nun auch die Gäste ein paar offensive Akzente setzen, insbesondere Standardsituationen der Gäste stellten eine Gefahr dar. In dieser Phase lief wenig für die SGM zusammen. So musste Coach Regler nach 20 Minuten bereits zwei Mal verletzungsbedingt wechseln. Darüber hinaus schwächte sich die SGM in der 27. Minute unglücklich auch noch selbst durch eine gelb-rote Karte und musste folglich die Partie zu zehnt fortführen. Statt zu hadern, akzeptierte die SGM die Situation relativ schnell und stellte sich taktisch neu auf die veränderte Situation ein. Dabei spielte man nach wie vor mutig nach vorne. So gelang Mayer in der 40. Minute per Foulelfmeter sogar noch das 2:0 vor der Halbzeitpause.

Die SGM startete furios in die zweite Halbzeit. Insbesondere das Duo Mayer und Maurer war unaufhaltsam. So gelang der SGM zwischen der 49. und der 60. Minute 4 Treffer. 3 davon erzielte Mayer jeweils nach Vorlage von Maurer. Beim anderen Tor tauschten die beiden Offensivmänner die Rollen, so war nun Maurer der Torschütze und Mayer der Vorbereiter. In dieser Phase spielte die SGM wie beflügelt auf und die Spielfreude war jedem Spieler anzusehen. Dementsprechend waren die Tore auch durchaus ansehnlich. Nach dem 6:0 ließ es die SGM ruhiger angehen, was wohl auch der starken Laufleistung bei enormer Hitze lag. Doch auch in der Verteidigung ließ die SGM kaum Chancen zu und falls doch, war der starke SGM-Torspieler Speth zur Stelle. In der 82. Minute erzielte Maurer durch einen Elfmeter den 7:0 Endstand und krönte damit seine sehr starke Leistung.

Fazit: Trotz einer schwierigen Anfangsphase konnte die SGM einen dominanten Sieg einfahren, der auch in dieser Höhe völlig verdient war. Bemerkenswert dabei war, dass man die fast 65 Minuten in Unterzahl nicht nur überstehen konnte, sondern trotzdem die klar bessere Mannschaft war und den Gästen aus Karsee keine Chance ließ.

Montag, 16 Mai 2022 20:50

Erster Dreier

Erster Sieg in der Rückrunde für die SGM Fischbach/Schnetzenhausen: Nach ein paar Startschwierigkeiten haben sich die Jungs aus dem Westend deutlich mit der 5:2 bei der SGM Ettenkirch/Kehlen durchgesetzt. Trainer Matthias Oschwald zeigte sich nach dem Schlusspfiff zufrieden - und auch ein bisschen erleichtert. Denn: "Nach der Auftaktniederlage und dem Unentschieden letzte Woche war der Sieg heute sehr wichtig für die Stimmung."

Dass am Ende ein klarer und ungefährdeter Erfolg herausspringen sollte, war zu Beginn der Partie nicht unbedingt zu erwarten. Nach einem Eckball seines Bruders Nikolas erzielte Kevin Prejs schon in der 4. Minute die Führung für die Hausherren. Seinem zweiten Treffer stand drei Minuten später nur der Pfosten im Weg. Mit einem Foulelfmeter (9.) und einer feinen Einzelleistung (13.) brachte Marcel Steinmann Fischbach/Schnetzenhausen auf die Spur. Die Gastgeber blieben aber gefährlich – mit einigen tollen Paraden hielt Ersatztorwart Simone Ercolani die Führung für die "Roten" fest. Erst nach dem dritten Treffer, als Marcel Steinmann eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr der SGM Ettenkirch/Kehlen ausgenutzt hatte (28.), hatten die Gäste das Spiel im Griff.

In der zweiten Halbzeit beschränkte sich die SGM Fischbach/Schnetzenhausen zunächst darauf, den Vorsprung zu verwalten. Das Spiel plätscherte so dahin – die einen wollten nicht, die anderen konnten nicht. Mit einem kurzen Zwischenspurt und zwei weiteren Toren – zum einen durch durch Kaan Gümüs, der einen Torwartpatzer ausnutzte (61.), zum anderen erneut durch Marcel Steinmann (66.) - sorgten die "Roten" schließlich für die Vorentscheidung. Der zweite Treffer für Ettenkirch/Kehlen (68.) war nicht viel mehr als Ergebniskosmetik.

"In der Verteidigung hatte Ettenkirch/Kehlen schon eklatante Schwächen. Deshalb haben wir immer wieder Eins-zu-eins-Situationen gesucht", erklärte SGM-Trainer Matthias Oschwald die taktische Marschroute. Er gab zu, dass seine Mannschaft in der ersten Halbzeit etwas Glück gehabt hatte, als die Hausherren ziemlich fahrlässig mit ihren Chancen umgegangen waren. Aber: "In der zweiten Halbzeit hätten wir noch ein paar Dinger machen können."

Die nächste Chance auf eine bessere Torausbeute hat die SGM Fischbach/Schnetzenhausen am kommenden Sonntag, 22. Mai, wenn der TSV Meckenbeuren zu Gast im Kohlbach-Stadion ist. Anpfiff ist um 11 Uhr.

Tore: 1:0 Kevin Prejs (4.), 1:1, 1:2, 1:3 Marcel Steinmann (9./Foulelfmeter, 13., 28.), 1:4 Kaan Gümüs (61.), 1:5 Marcel Steinmann (66.), 2:5 Nikolas Prejs (68.)

Bericht und Bilder von Gunnar M. Flotow

Montag, 16 Mai 2022 13:57

Spieltag in Ailingen

Das Team 1 mit den Spielern: Nils Lang,Elias Stoller, Imre Isik und Jonathan Strobel und Ihrem Trainer Armin Welte begannen Ihren Spieltag bei der TSG Ailingen. Bei schon fast sommerlichen Temperaturen wurden zwei Spiele gewonnen, einmal Unentschieden gespielt und drei Spiele gingen verloren. Sämtliche Spieler waren mit großem Eifer und Elan mit dabei.

Das Team 2 mit Trainerin Ursel Schulz und den Spielern Peter Jonas Mundt, Fabian Donhöffner, Justus Kaldenbach und  Maximilian Rinkenauer hatte in Ihrer Gruppe einen schweren Stand und musste trotz großen Kampfgeist die Spiele verloren geben. Trotzdem hatten die Spieler viel Spaß.  

Das Team 3 um die Betreuer Martin Hupfer und Christoph Keck und den Spielern Hannes Manger, Lukas Thalhammer, Lemmy Keck und Leon Hartmann gewannen drei Spiele, spielten einmal Unentschieden und verloren zwei Spiele.

Nächsten Samstag den 21.05.2022 10:00 Uhr findet der nächste Bambinispieltag in Schnetzenhausen statt.

Zum 2. Heimspiel der Rückrunde empfing die D2 der SGM die D1 des TSV Eriskirch. Aufgrund 7 z.T. kurzfristiger Absagen, war erst am Samstagmorgen klar dass das Spiel stattfinden kann, dank der Unterstützung von 2 E-Jugendspielern.

Mit 9 Mann und ohne Auswechselspieler bei sommerlichen Temperaturen war von Anfang an klar, dass es eine sehr schwere Aufgabe für die SGM geben könnte. Vor allem körperlich waren die Eriskircher unserem Team deutlich überlegen. dropTrotzdem hielten unsere Jungs kämpferisch dagegen. Nach einem schnellen 0:2 Rückstand, erzielte David Müller in der 19. Minuten den 1:2 Anschlusstreffer nach einer sehenswerten Kombination. Danach kam wieder etwas Hoffnung bei unseren Jungs auf. Leider gingen der SGM kurz vor der Halbzeit etwas die Kräfte aus und Eriskirch bestrafte das mit 4 Toren in den letzten 5 Minuten vor der Halbzeitpause.

Für die 2. Halbzeit nahm sich die SGM vor besser dagegenzuhalten und die 2. Halbzeit ausgeglichener zu gestalten. Das gelang phasenweise auch ganz gut und unser Team erspielte sich im 2. Durchgang deutlich mehr Torchancen als in Halbzeit 1. Leider scheiterten unsere Jungs immer wieder am letzten Mann der Eriskircher oder am Torwart. Durch die offensivere Ausrichtung kam Eriskirch immer wieder zu Konterchancen. Yannic Schröder im Tor konnte mehrer Torchancen mit tollen Paraden vereiteln. Trotzdem baute Eriskirch den Vorsprung weiter aus und markierte in der letzten Minute den 1:10 Endstand.

Für die nächsten Spiele gilt es wieder alle Mann an Bord zu haben, um den gezeigten Kampfgeist vom Samstag auch wieder in zählbare Ergebnisse umsetzen zu können

Es spielten: Yannic Schröder, Justus Fenske, Richard Reiner, Santino Günther, Valentin Benz, Mattis Wieser, Oskar Ferber, Jakob Buchmüller, David Müller

Bilder des Spiels wurden uns freundlicherweise von Björn Schröder zur Verfügung gestellt.

Sponsoren, präsentiert vom Freundeskreis TSV Fischbach und vom SC Schnetzenhausen

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >