Newsletter





Joomla Extensions powered by Joobi

Redaktion

Redaktion

Die Fußballer haben seit mehreren Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem SC Schnetzenhausen und das sehr erfolgreich. Im Spielbetrieb sind derzeit 8 Juniorenmannschaften und drei aktive Mannschaften. Der Trainingsbetrieb findet in Fischbach als auch in Schnetzenhausen statt.

Samstag, 01 Juni 2019 21:53

E2 Meister in der Staffel 10

Vor ca. 100 Zuschauern fand gestern das Endspiel um die Meisterschaft zwischen der SGM Fischbach und dem SV Oberteuringen (beide in der Tabelle mit 15 Punkten aus 5 Spielen) in Fischbach statt.

Von Anfang an setzte die Heimmannschaft den Gegner unter Druck und spielte ein ums andere mal auf das Tor der Oberteuringer. Nach ca. 10 Min.uten erzielte Timo Furtwängler das 1:0 für Fischbach. Der Sturmlauf der Fischbacher ging weiter und Finn Wieser erzielte nach schönem Zuspiel in der 15. Minute das 2:0 für Fischbach.

Oberteuringen versuchte in der zweiten Hälfte noch das Spiel zu drehen, jedoch ließ die Abwehr von Fischbach nichts zu. In der 40. Minute erzielte Jonas Müller dass alles entscheidende Tor zum 3:0 für Fischbach. Von Oberteuringen kam daraufhin nichts mehr und die E2 konnte die Meisterschaft feiern.

Nach viel Arbeit ein tolles Ergebnis.

Zunächst wollen wir uns beim FC Kluftern für die Einladung und für ein tolles Turnier bedanken. Organisation, Ablauf und Wetter war wieder alles Top.

Im Vorfeld war es allerdings fraglich ob wir überhaupt eine Mannschaft zum Traditionsturnier stellen können. Viele AH Spieler sind mittlerweile in die Jahre gekommen und mussten aus gesundheitlichen Gründen mit dem kicken aufhören. Andere waren verletzt, verreist oder mit Ihren Familien unterwegs. Aus dieser Not heraus entstand eine neue AH Mannschaft und es wurde  "The next Generation - TSV Fischbach" eingeläutet. Nach Absprache mit den Spielern und ihren Positionen war die große Frage wie die neu formierte Mannschaft harmonieren wird.

Das Erste Spiel gegen den SC Markdorf begann noch mit einer gewissen Anspannung, auf Sicherheit bedacht und mit wenig Möglichkeiten nach vorne. Diese Zurückhaltung spiegelte sich dann auch im Ergebnis wieder und die Partie endete mit 0:0.

Im zweiten Spiel gegen den SV Bermatingen war schon mehr Spielverständnis zu sehen und es enstanden gute Aktionen im Spiel nach vorne. 2 sehr gut herausgespielte Aktionen führten dann auch zu einem erfolgreichen Torabschluss und das Spiel gegen Bermatingen wurde mit 0:2 gewonnen. Torschütze bei beiden Toren war unser ehemaliger Jugendspieler Heiko Schlaffer.

Im 3. Spiel gegen die BSG Dornier überwiegte mehr die Absicherung nach hinten. Aktionen nach vorn waren vorhanden, konnten aber nicht mit einem Tor erfolgreich abgeschlossen werden.

Nach 4 Spielen Pause mußten wir dann gegen den Gastgeber den FC Kluftern ran. Nach den bisherigen Spielen und Ergebnissen war für uns klar, wollten wir im Turnier eine vordere Platzierung erreichen, brauchten wir 3 Punkte. Anfänglich war das Spiel gegen die Hausherren ziemlich ausgeglichen, doch mit 2 sehr gut herausgespielten Aktionen konnten wir auch diese Spiel mit 2:0 gewinnen. Die Torschützen waren Kay Lander und Stephan Nuber

Nach diesem Spiel schauten wir auf die Ergebnisse der anderen Mannschaften. Der SC Bermatingen zog punktemäßig in seinem letzten Spiel an uns vorbei und für uns war klar wir brauchen, wollten wir das Turnier gewinnen, einen Sieg gegen Immnestaad.

Auch hier war am Anfang die Partie ziemlich ausgeglichen und hart umkämpft, denn Immenstaad  hatte auch noch Chancen auf den Turniersieg. Wir erhöhten den Druck nach vorne und wurden mit einem Eckstoß belohnt. Steffen Herrmanns schnappte sich den Ball, schoss ihn perfekt in den Strafraum des Gegners und Arek Przybylka konnte per Kopf das 1 :0 für uns erzielen. Jetzt drängte Immenstaad auf den Ausgleich und erhöhte den Druck. Wir waren aber auf allen Positionen hellwach und liesen wenig zu. Die Entscheidung viel 5 Minuten vor dem Spielende als Immenstaad im MIttelfeld einen Zweikampf verlor, der Ball mustergültig in den Lauf von Stepahn Nuber gespielt wurde und er unten rechts den Ball ins Tor schoss. Danach liesen wir nichts mehr zu und haben dieses Spiel wieder mit 2:0 gewonnen.

Mit 11 Punkten und 6:0 Toren stand der TSV Fischbach als Turniersieger fest und konnte mit neuer Mannschaft an die Erfolge aus damaligen Zeiten anknüpfen.

Einen Dank an alle Spieler, die diesen Erfolg möglich machten und im speziellen an die (Jung AH) Spieler Flo Moser, Stephan Nuber, Kay Lander, Steffen Herrmann, Marcel Speth (Torwart, der sich noch am Vorabend bereit erklärt hatte, bei uns ins Tor zu gehen). Auch einen Dank an Heiko Schlaffer, der am Vatertag seine Familie am See besucht hat und kurzerhand bereit war uns auf dem Turnier zu unterstützen. Er schoss 2 sensationelle Tore gegen Bermatingen für uns.

Das Turnier machte allen großen Spass und ich hoffe, dass wir uns alle in weiteren Spielen wieder treffen werden.

Spielerkader  (11 plus 2 Auswechselspieler) : Wolfgang Baumgart, Josip Mikulic, Klaus Eichhorn, Flo Moser, Stephan Nuber, Kay Lander, Tarek Cati, Arek Przybylka, Marko Stefan, Herbert Zimmermann, Steffen Herrmann, Heiko Schlaffer, Marcel Speth (Torwart)

 

Ergebnisse:

TSV Fischbach - SC Markdorf 0:0

SC Bermatingen - TSV Fischbach 0:2 (Torschütze: Heiko Schlaffer 2x)

TSV Fischbach - BSG Dornier 0:0

TSV Fischbach - FC Kluftern 2: (Torschützen: Kay Lander, Stephan Nuber)

TUS Immenstaad - TSV Fischbach 0:2 (Torschützen: Arek Przybylka (Kopfball), Stephan Nuber)

 

Tabelle:

1. TSV Fischbach

2. SV Bermatingen

3. TuS Immenstaad

4. SC Markdorf

5. FC Kluftern

6. BSG Dornier

 

 

Freitag, 31 Mai 2019 18:38

Bittere Niederlage

Am Ende eines Spiels, das sie über weite Phasen bestimmt hatten, standen die Jungs aus dem Westend am Mittwoch mit leeren Händen da. "Ein Punkt wäre mindestens verdient gewesen", sagte SGM-Trainer Ender Köse nach dem Schlusspfiff. "Chancen genug waren auf jeden Fall da".

Vor allem in der ersten Halbzeit. Timmy Moore (10.), Alex Rossel (17.), Paul Maier (18.) und auch Janik Neher (27.) verfehlten das VfB-Tor nur knapp.

Auch nach der Pause drückte die SGM aufs Häfler Tor. Mitten hinein in diese Sturm- und Drangphase erzielten die Hausherren nach einem Eckball per Kopf das 2:0. Postwendend sorgte Alex Rossel zwar für den Anschlusstreffer - mehr gelang Fischbach-Schnetzenhausen trotz einiger Chancen in den Schlussminuten aber nicht mehr. Mit dieser Niederlage rutscht die SGM um einen Platz nach unten und ist jetzt Sechster der Kreisstaffel 2. Zum Saisonfinale erwartet die SGM Fischbach-Schnetzenhausen am Samstag, 1. Juni, den TSV Meckenbeuren. Spielbeginn ist um 14.15 Uhr im Albert-Müller-Stadion. (G. Flotow)

Tore: 1:0 Erkam Kara (6.), 2:0 Naim Mesic (54.), 2:1 Alex Rossel (55.)

Montag, 27 Mai 2019 15:59

Endspiel um die Meisterschaft

Am kommenden Freitag 17:15Uhr findet das Endspiel um die Meisterschaft in Fischbach statt. Bis jetzt ist der SV Oberteuringen und die SGM Fischbach ungeschlagen mit 15 Punkten an der Spitze.

Seien sie am Freitag unser 11. Mann und unterstützen sie unsere Jungs, bringen sie alle mit Großeltern, Tanten, Eltern, Geschwister und Freunde und unterstützen Sie unsere Jungs, sie haben es sich verdient. Sie haben die Gelegenheit eine Meisterschaft mitzufeiern.

 

Montag, 27 Mai 2019 15:58

Weiterhin ungeschlagen

Auch die E1 trat in die Fussstapfen der E2 und erzielte zu Spielbeginn sofort das 1:0, jedoch liess man waehrend der ganzen Spielzeit die zahlreichen Chancen aus, sodass zu Spielende die SGM Waldburg noch leider noch ausgleichen konnte.

Die E1 sind nun zum viertenmal hintereinander ungeschlagen  

Montag, 27 Mai 2019 15:55

Kantersieg in Waldburg

Von Anfang an, nahmen die Spieler der SGM Fischbach das Heft in die Hand und spielten ein Konter nach dem anderen auf das gegnerische Tor. Zur Pause hiess es 2:0 für Fischbach.

Nach einer kleinen Standpauke des Trainers, zeigte die SGM Fischbach ihr ganzes spielerisches Können und spielte mit technischem Traumfussball die SGM Waldburg an die Wand. Zum Schluß hiess es dann 10:2 für die SGM Fischbach.

Am kommenden Freitag 17:15Uhr findet das Endspiel um die Meisterschaft in Fischbach statt. Bis jetzt ist der SV Oberteuringen und die SGM Fischbach ungeschlagen mit 15 Punkten an der Spitze.

Seien sie am Freitag unser 11. Mann und unterstützen sie unsere Jungs, bringen sie alle mit Großeltern, Tanten, Eltern, Geschwister und Freunde und unterstützen Sie unsere Jungs, sie haben es sich verdient. Sie haben die Gelegenheit eine Meisterschaft mitzufeiern.

 

Montag, 27 Mai 2019 15:52

Erster Rückrundensieg

In einem Spiel, das zwei komplett verschiedene Halbzeiten bot, haben die Jungs aus dem Westend gegen die SGM Oberteuringen/Ettenkirch mit 4:3 gewonnen. Während Fischbach-Schnetzenhausen im ersten Spielabschnitt alles kontrolliert und klar geführt hatte, wurde es am Ende nochmal eng.

Schon in den ersten Minuten hatten sich die Gastgeber einige hochkarätige Chancen erspielt. Es dauerte aber bis zur 13. Minute, bis Timmy Moore den Ball nach einem Eckball zur Führung über die Linie stocherte. Der schnelle Stürmer der SGM war es auch, der eine Traumkombination über vier Stationen zum 2:0 abschloss. Als Linus Kircher einen Kopfball zum 3:0 versenkt hatte, freute sich so mancher der SGM-Fans auf einen Kantersieg. Daraus wurde aber nichts, weil Ettenkirch/Oberteuringen sich nicht geschlagen geben wollte und den Hausherren ein wenig die Puste ausging. Am Ende rettete die SGM Fischbach-Schnetzenhausen den Sieg über die Ziellinie. "In der zweiten Halbzeit haben wir schon etwas nachgelassen. Angst, dass da noch etwas schief geht, hatte ich nicht", sagte SGM-Trainer Ender Köse nach der Partie. Nach diesem Sieg bleibt sein Team auf Platz 5. (Gunnar Flotow)

Zum nächsten Spiel erwartet die SGM Fischbach-Schnetzenhausen am Mittwoch, 29. Mai, den VfB Friedrichshafen III. Spielbeginn ist um 17.45 Uhr in Fischbach.

Tore: 1:0, 2:0 Timmy Moore (13., 17.), 3:0 Linus Kirchner (25.), 3:1 Philipp Schmeh (26.), 4:1 Linus Kirchner (32.), 4:2, 4:3 Marcel Steinmann (37., 40.)

Donnerstag, 23 Mai 2019 15:39

Leistungssteigerung ohne Erfolg

Am heutigen 27. Spieltag der Kreisliga A II empfing unsere heimische SGM Fischbach / Schnetzenhausen im direkten Stadtderby die Reserve des VfB Friedrichshafen. Trainer Ingo Martin motivierte die Jungs vor dem Spiel mit viel Herzblut, Leidenschaft und Kampf in das Spiel gegen das aus seiner Sicht stärkste Rückrundenteam zu gehen.

Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen pfiff Klaus Dieter Kienle das Derby an.

In den ersten Minuten tasteten sich beide Teams in die Partie hinein. Keiner wollte Fehler im Aufbauspiel begehen. Der VfB nahm das Spiel nach und nach mehr in die Hand. Torchancen waren auf beiden Seiten anfangs Mangelware. Nach 20 gespielten Minuten ging das Konzept des VfB immer mehr auf, unsere SGM konnte keinen Ball mehr nach vorne spielen und begang haarsträubende Fehler im Aufbauspiel. So gelang es A. Genua in der 32. Minute eine Unsicherheit der SGM Abwehr auszunutzen und den Ball zum 0:1 am herauseilenden Sittel vorbei zu spitzeln. In der selben Minute noch konnten die Häfler nach tollem Kombinationsfussball am 16er der SGM auf 0:2 erhöhen. Mit diesem Spielstand ging es in die ersehnte Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel kam die SGM besser ins Spiel und der VfB zog sich zurück. Ausgleichschancen unseres Heimteams blieben jedoch aus. Durch den gut aufgelegten Torspieler der SGM konnten einige hochkarätige Chancen der Häfler zu nichte gemacht werden. So konnte man nach Abpfiff der 90 Minuten leider nichts zählbares in Fischbach behalten.

Fazit: Nach zu vielen Fehlern im Spiel nach Vorne und mangelnder Chancenerarbeitung konnte man den VfB heute nicht bezwingen. Auch eine Leistungssteigerung in Durchgang Zwei blieb ohne Erfolg. (FM)

Aufstellung: Sittel - Nuber (72. Chijioke), Oßwald, Eichhorn, Horvath (72. Hermann) - Koller, Hunger, Pfister - Waldvogel (82. Warkentin), Gümüs (33. Bopp), Haupter

Am vergangenen Sonntag, den 12.05.2019 traten die mutigen elf Mann von Andreas Zimmer zum Auswärtsspiel im Riedstadion in Tettnang an. Seit 3 Spielen spielt die SGM II sehr stark, hat aber leider etwas Pech bei der Chancenverwertung. Die SGM trat mit genau 11 Mann an, welches gewagt aber auch ein Grund für die Niederlage war.

Die SGM II und der TSV Tettnang starteten sehr ausgeglichen in die Partie. Auf beiden Seiten gab es gute Chancen. Der TSV konnte durch einen Konter in der 16. Minute, in Führung gehen. Nach 6 Minuten also in der 22. Minute konnte der TSV auf 2:0 erhöhen. Elf Mann alleine auf dem Feld, an der Seite, ein Trainer, welcher alles versuchte seine Jungs zu motivieren. In der selben Minuten schoss Murat Gümüs aus einer größeren Entfernung aufs Tor. Der Ball prallte ab und Anthony Iruka staubte ab und erzielte den Anschlusstreffer. Die Köpfe der SGM stiegen und in der 34. Minute, ähnliche Situation und wieder erzielte Anthony Iruka ein wichtiges Tor für die SGM und schoss somit den Ausgleichstreffer. Dementsprechend ging es 2:2 im Riedstadion in die Halbzeitpause.

In der Kabine gab Lob für die starke Leistung und die , "goldene Wiederkehr" der SGM. Nun hieß es aber, nicht fahrlässig zu werden und mit dieser Leistung weiter zu kämpfen.

In der zweiten Halbzeit, nämlich in 56. Minute erzielte der TSV das 3:2. Die SGM hatte weitere Chancen und versuchten alles, um wieder ein Tor zu erzielen, jedoch hoffnungslos. Durch Pech und ständige verschossene Chancen wurde die SGM schließlich doch müde. Auf diese Müdigkeit konnte nur noch das Spiel an die 90. Minuten gespielt werden.

Fazit: Trotz Personalschwäche, hat die SGM "WIEDER" ein sehr gutes Spiel abgeliefert und konnte wirklich stolz in den Sonntag gehen. Andreas Zimmer war sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und motivierte die Mannschaft zudem.

Diese Woche geht es für unsere Erste, zu Hause gegen den VFB Friedrichshafen II. Wir wünschen unserer Ersten Mannschaft Viel Erfolg!!! (MG)

Kader der SGM: Die ELF: Nico Gilberg, Florian Veit, Tim Reinhart, Felix Buck, Florian Ritter, Fuat Yücel, Alexander Pfeifer ©, Kay Lander, Anthony Iruka, Murat Gümüs, Gianluca Sticca

Dienstag, 14 Mai 2019 19:52

Niederlage trotz guter Leistung

Am Sonntag, den 12.05.2019 traten die Männer von Ingo Martin zum Auswärtsspiel bei den Montfortstädtern in Tettnang an. Beim Tabellenzweiten galt es die Leistungen der letzten Wochen vergessen zu machen.

 

Die SGM kam gut ins Spiel und konnte in den ersten Minuten bereits gute Torchancen herausspielen, welche allerdings nicht genutzt wurden. Der TSV konnte durch einen Konter in der 27. Minute die Führung erzielen. Abschrecken ließ sich die SGM dadurch nicht, weshalb in der 40. Minute der verdiente Ausgleich durch ein sehenswertes Tor von Yannick Koller erfolgte.

 

Nach der Pause konnte die SGM den Aufwind nutzen und  ihr offensives Spiel fortsetzen. Erneut konnten einige Torchancen erspielt werden, welche allerdings keinen zählbaren Erfolg brachten. In der 61.Minute wurde den Tettnangern ein Elfmeter zugesprochen, der zur 2:1 Führung verwandelt wurde. Die SGM versuchte sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen und noch einmal den Ausgleich zu erzielen, musste dadurch aber auch hinten aufmachen, weshalb in der 68.Minute die Erhöhung auf 3:1 folgte.Durch ein taktisches Foul erhielt Florian Moser 9 Minuten später die Gelb-Rote Karte weshalb die die Männer von Ingo Martin ab diesem Zeitpunkt nur noch zu zehnt agieren konnten. In der 80. und 90. Minute erhöhten die Tettnanger auf den Endstand von 5:1.

 

 

Insgesamt erfolgte eine klare spielerische- und kämpferische Steigerung der SGM, weshalb die Niederlage zu hoch ausgefallen ist. Es gilt nun an diese Leistung anzuknüpfen, sich noch einmal zu steigern und in den kommenden Spielen zu punkten.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >