Newsletter





Joomla Extensions powered by Joobi

Redaktion

Redaktion

Die Fußballer haben seit mehreren Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem SC Schnetzenhausen und das sehr erfolgreich. Im Spielbetrieb sind derzeit 8 Juniorenmannschaften und drei aktive Mannschaften. Der Trainingsbetrieb findet in Fischbach als auch in Schnetzenhausen statt.

Trotz einiger Ausfälle von Stammspielern (Verletzungen, Krankheit, Sperren) reiste die SGM mit einer schlagkräftigen Truppe zum Tabellenletzten der Kreisliga A II — dem FC Friedrichshafen. Das Spiel wurde in dem eher ungeliebten "Käfig" ausgetragen.

Nach einem guten Start der SGM mit etwas mehr Ballbesitz und Spielkontrolle konnte in der 16. Spielminute durch unseren Neuzugang Mergim L. der Führungstreffer erzielt werden. Vorausgegangen war eine Einzelaktion im Mittelfeld des Torschützen, welcher etwa 20 Meter vor dem gegnerischen Tor mit einem einfachen Doppelpass im Zusammenspiel mit Yannik K. freigespielt wurde und eiskalt das Leder mit der Pike im Netz versenkte. Danach zeigte die SGM weitere gute Ansätze, konnte sich mehrere Male über die Flügel durchsetzen, blieb aber dann im Abschluss zu unkonzentriert, oder der letzte Pass fand keinen Abnehmer. Der FC beschränkte sich auf lange Bälle. Einer davon landete einem Mitspieler auf dem Fuß, welcher dann unnötig im Sechszehnmeterraum der SGM zu Fall gebracht wurde und der fällige Strafstoß sicher zum 1:1 Ausgleich in der 35. Spielminute verwandelt wurde. Die Spielkontrolle war anschließend dahin und die SGM ersehnte sich den Pausenpfiff.

Mit mehr Mut und Engagement wollte man die 2. Hälfte angehen, was eindeutig nach Hinten losging. Bereits in der 47. Minute ging die Heimmannschaft durch ein Kopfballtor in Führung. Wer nun eine Reaktion der SGM erwartete, blieb enttäuscht. Vieles war nur Stückwerk. Die größte Chance den Ausgleich zu erzielen hatte Josh H., welcher nach einem Abpraller das Leder aus kürzester Distanz über das Tor ballerte. Der FC beschränkte sich aufs Konterspiel und hatte noch die eine oder andere Gelegenheit das Match vorzeitig zu entscheiden.

Schlussendlich war es seitens der SGM einfach zu wenig und der FC zeigte eine kämpferisch stärkere Leistung, was zu diesem Heimsieg führte.

Kader: Waldvogel, Restle, Horvath, Hunger, Bisleruck, Koller, Mayer, Oswald, Lutfija (62. Gümüs), Radlow, Reichle (75. Warkentin)

Nach zuletzt guter Leistung in der Vorbereitung trat die Mannschaft von Andreas Zimmer hochmotiviert zum ersten  Punktspiel im Jahr 2019 an. Hier galt es, die Niederlagen aus den letzten beiden Punktspielen vergessen zu machen.

In den ersten Minuten spielte die Mannschaft vom Kohlbach gut mit und zeigte gute Ansätze, bevor in der 12. Minute das 1:0 hingenommen werden musste. Früh wurde das Team durch den verletzungsbedingten Ausfall von Stürmer Fabian Maucher, der sich erneut   nach 1996 die Torjägerkanone sichern wollte, in der 15. Minute geschwächt. In der 21. Minute konnten die Männer von Trainer Andreas Zimmer durch Oliver Roth noch einmal ausgleichen. Bereits neun Minuten später erzielte die Heimmannschaft die erneute Führung zum 2:1. Ein Platzverweis als Folge einer gelb-roten Karte fürTim Reinhart direkt vor der Pause, verschlimmerte die Situation und sorgte für eine 45minütige Unterzahl.

Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit erzielte der FC Friedrichshafen mit einem Doppelschlag die Tore drei und vier. Hiervon konnte sich die SGM nicht mehr erholen, weshalb der FC Friedrichshafen auf einen Schlussstand von 7:1 erhöhen konnte.

Für die Mannen der SGM gilt es diese Niederlage schnell abzuhaken und den Blick nach vorne zu richten. Fabian Maucher wünschen wir eine schnelle Genesung.

Kader: Müller, Giray, Veit, Yücel, Maucher Florian ©, Kabelkov (66. Zagolla), Reinhart (45. g-r), Bopp, Noll, Pfister, Maucher Fabian (15. Roth) (mb)

Am 10.03.2019 nahmen die E2-Junioren am Internationalen Hallencup in Kreuzlingen(CH) teil. Das teilnehmerfeld setzte sich aus Mannschaften aus der Schweiz, Deutschland und eine italienische Mannschaft zusammen.

Im ersten Spiel verschliefen unsere Jungs die Partie, obwohl sie 9 Minuten auf das gegnerische Tor drückten gelang dem Gegner mit einem einzigen Angriff der 1:0 Erfolg.

Nach einer kurzen Kabinenpredigt, besinnten sich die Spieler auf ihre Tugenden  und gewannen das Spiel gegen den nächsten Gegner.

Zur Turnierhalbzeit wurden die Mannschaften und Spieler jeder Mannschaft vorgestellt und abschliessend wurde die Schweizer, Deutsche und Italienische Nationalhymne abgespielt.

Dann ging es weiter mit dem Turnier und es wurden alle restlichen Spiele gewonnen. Umso bemerkenswerter ist der Erfolg, da die Schweizer Mannschaften auch 2008er Spieler eingesetzt haben.

Am Schluß sprang der 2. Platz beim Turnier heraus.

Glückwunsch an die Mannschaft und weiter so!

Montag, 11 März 2019 18:48

Fairste Mannschaft in St.Maragrethen(CH)

Am 09.03.2019 nahmen die E1-Junioren am Rheintalsoccercup in St.Marghreten(CH) teil. Gespielt wurde auf Kunstrasen mit Rundumbande in der großen Sport und Kulturhalle. Insgesamt nahmen 16 Mannschaften an diesem Turnier teil. Unsere Jungs schlugen sich wacker und wurden mit großer kämpferischer Leistung 14. Was aber noch mehr imposant war, dass sie vom Veranstalter den Pokal für die fairste Mannschaft im Turnier erhalten haben. Glückwunsch an die E1-Junioren.

Montag, 11 Februar 2019 16:12

Turniersieger in Immenstaad

Auch unsere E2-Junioren waren im Immenstaad am Start. Sie gewannen sehr souverän alle Gruppenspiele gegen Ailingen mit 3:1, gegen Bermatingen mit 2:1 und gegen den FV Bad Saulgau mit 4:1.

Im letzten Spiel jedoch, gegen die TuS Immenstaad, spielte man auf ein Tor, es wollte leider kein Tor für die Fischbacher fallen, ein einziger Konter der Immenstaader brachte ihnen den nichtgeglaubten Sieg gegen die Fischbacher. Trotz dieser Niederlage wurden die E2 -Junioren souverän Turniersieger.

Die Tore schossen: Francesco 4,  Finn 3, Mathis 1, Milan 1.

Es spielten: Raphael Priebe, Tom Buchmüller, Nicolas Bühler, Finn Wieser, Francesco Bernardini, Conor Mildenberger, Milan Waggershauser und unsere Lena

Das nächste Turnier bestreiten die E2-Junioren in Kreuzlingen(CH), wo sie ebenfalls als Turniersieger verlassen.

Montag, 11 Februar 2019 16:07

Erfolgreiches Wochenende der E-Junioren

Am vergangenen Wochenende nahmen beide E-Juniorenmannschaften am Hallenturnier des TuS Immenstaad teil.

Nach anfänglich 2 Niederlagen der E1 (1:3 gegen Salem und 2:3 gegen den VfB) gewannen sie die restlichen Gruppenspiele (1:0 gegen TuS Immenstaad und 1:0 gegen Bad Saulgau). Durch die beiden Siege am Schluß wurde man klar Gruppenzweiter beim E1 Turnier.

Es spielten:  Noah Melich, Jonas Müller, Levin Muro, Timo Furtwängler, Emil Hermannek, Henri Morgenbesser und Baturalp Fenk

Mittwoch, 19 Dezember 2018 22:15

Nikolausfeier

Am vergangenen Sonntag, den 16.12.2018 feierten die Jugendmannschaften der SGM, beginnend bei den G-Junioren (Bambinis) bis einschließlich den D-Junioren ihre alljährliche Nikolausfeier.

An diesem Nachmittag versammelten sich rund 110 Jugendspieler und Jugendspielerinnen in der weihnachtlich geschmückten Festhalle in Fischbach. Das Programm startete mit einem Jahresrückblick des Jugendleiters Savas Altug, der vor allem die Platzierungen der Runde sowie die Hallenrundenergebnisse lobte. 

In diesem Jahr durften alle Gäste eine Showeinlage der beiden Kunstradfahrerinnen, bestehend aus Nadine Kurz und Ceyda Altug, genießen. Die beiden Schülerinnen, die für den RRMV Kunstradverein Friedrichshafen starten, begeisterten die insgesamt 260 Eltern und Kinder sowie Funktionäre. 

Natürlich durfte wie in jedem Jahr der Nikolaus mit seinem Begleiter Knecht Ruprecht nicht fehlen. Mit dem Nikolauslied von den Jugendtrainern gesungen: "Lasst uns froh und munter sein" wurde der Nikolaus empfangen. 

Dieser lobte jeweils die einzelnen Jugendmannschaften und Jugendspieler/-innen. Besonders toll kam die Gesangseinlage der E-Junioren an, welche ein Weihnachtslied (In de Weihnachtsbäckerei) selbst umgedichtet hatten. 

Jedes Kind bekam vom Verein eine große Nikolaustüte bestehend aus Obst, Nüssen, Schokolade und einer Trainingsmütze. Vor allem über die Mütze freuten sich die Kinder riesig.

An dieser Stelle einen großen Dank an EDEKA City in Fischbach für den Inhalt der Nikolaustüten, sowie der Bäckerei Kloos für den Hefenikolaus im Säckchen.

 

Freitag, 07 Dezember 2018 21:45

Schiedsrichter-Nachwuchs gesucht

Weitere Informationen folgen.

Freitag, 07 Dezember 2018 21:40

Ingo Martin wird SGM-Coach

Nachdem er aus alter Verbundenheit zur SGM Fischbach -Schnetzenhausen in den letzten vier Wochen ausgeholfen hat, wird der Ex-Trainer des FC Rot-Weiß Salem und der A-Junioren des VfB Friedrichshafen die SGM ab der kommenden Rückrunde vollverantwortlich übernehmen.

"Wir sind froh, dass wir mit Ingo Martin einen hochmotivierten, jungen Trainer mit Stallgeruch für uns gewinnen konnten. Er kennt sich in der regionalen Fußballszene gut aus und unseren Spielern macht es viel Spaß mit ihm zu arbeiten.", äußert sich Andreas Zimmer, sportlicher Leiter der SGM. Ingo Martin freut sich auf die Aufgabe und möchte auf der vorhandenen spielerischen Basis aufbauen und in die obere Tabellenhälfte kommen. "Ich freue mich darauf, in einem mir bestens bekannten Umfeld und gut geführten Verein arbeiten zu können", so Martin weiter.

Donnerstag, 06 Dezember 2018 21:25

3 wichtige Punkte verpasst

Im Nachholspiel und gleichzeitig letzten Saisonspiel im Kalenderjahr 2018 verpasst die SGM trotz zwischenzeitlicher 3:1 Führung wichtigen Sieg.

Am Samstag dem 01.12 war der TSV Schlachters e.V. in Schnetzenhausen zu Gast. Nach einer kurzen Findungsphase waren beide Mannschaften im Spiel. Vorerst konnte sich jedoch keine Mannschaft Chancen herausspielen. Nach einer kurzen Unaufmerksamkeit der heimischen Hintermannschaft tauchte TSV Stürmer Fischer in der 12. Minute frei vor M. Waldvogel auf und ließ ihm keine Abwehrmöglichkeit. Durch den frühen Rückstand lies sich die SGM nicht entmutigen, sondern übernahm immer mehr Spielanteile. Großchancen waren auf beiden Seiten jedoch Mangelware. Es dauerte bis zur 45. Spielminute bis es zu großen Diskussionen im bayrischen Strafraum kam. Der sichtlich überforderte Schiedsrichter, der die Partie in der zweiten Halbzeit maßgeblich beeinflusste, zeigte nach klarem Handspiel auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Yannick Koller sicher zum 1:1 Pausenstand.

Nach einer kurzen Halbzeitanalyse von Trainer Ingo Martin kam die SGM sehr stark aus der Pause. Benjamin (Bisi) Bisleruck konnte in der 51. Spielminute nach Zauberpass von SGM Kapitän Kilian Waldvogel und anschließendem Mbappe-Jubel die 2:1 Führung erzielen. Nur zwei Minuten später erhöhte Neuzugang Batukaan Isiktas (53.) nach schöner Vorlage von Florian Moser per Lupfer auf 3:1. In der Folge übernahm der Schiedsrichter eine immer größere Rolle. Viele Aktionen wurden ohne Notwendigkeit abgepfiffen was das Spiel immer hitziger machte. Nach einem sehr umstrittenen, aber von Marcel Waldvogel inkl. Nachschuss gehaltenen, Foulelfmeter und einer unerklärlichen gelb-roten Karte für Stephan Nuber in der 78. Minute, kam es zu einer heißen Schlussphase in der Schlachters nochmal alles nach vorne warf. In der 81. Minute kam die Hintermannschaft der SGM einen Schritt zu spät und konnte den Anschlusstreffer nicht verhindern. Durch eine konzentrierte Leistung konnte die SGM den Gegner die restliche Zeit vom Tor fernhalten.

In der Nachspielzeit zeigte der Schiedsrichter einem Spieler der SGM wegen Meckern eine gelbe Karte. Dies hatte zur Folge, dass der Schiedsrichter auf indirekten Freistoß (fälschlicherweise am Ort des Balles und nicht am Ort des Meckerns) am Fünfmeterraum der SGM entschied. Dieser Freistoß konnte leider nicht abgeblockt werden was zum 3:3 Endstand führte.

Fazit: In einem ausgeglichenen Spiel verlor die SGM zwei wichtige Punkte durch eine fragwürdige Schiedsrichterleistung und schlechte Selbstbeherrschung. Mit der gezeigten Leistung kann man jedoch zufrieden sein und trotz bitterem Endresultat positiv gestimmt in die Winterpause gehen. (yk)

Kader: M.Waldvogel, Nuber, Herrmann, Moser, Horvath, Isiktas (77. Pfister), Koller, Hunger, Bilseruck (68. Eichhorn), Cottance (88. Rauch), K.Waldvogel

Anmerkung der Redaktion: Die SGM ist nicht für "Schiedrichterschelte" bekannt. Im Gegenteil! Wir sind froh über jeden Unparteiischen, der Wochenende für Wochenende dafür sorgt, dass wir alle unserem Hobby nachgehen können. Dennoch erlauben wir es uns, unseren Frust niederzuschreiben, da wir aufgrund eines Regelverstoßes des Schiedsrichters den Ausgleich bekommen haben. Unabhängig davon ist uns aber genauso bewusst, dass unser Spieler mit seinem Meckern das Ganze erst ausgelöst hat und wir letztendlich auch selber schuld sind!

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >