Mittwoch, 29 September 2021 16:14

Zweite Mannschaft lässt Punkte in Langenargen liegen

geschrieben von

Nach dem Sieg gegen Dostluk und HeNoBo ging es für die SGM II am vergangenen Sonntag mit einem Hauch Euphorie zum nächsten Auswärtsspiel nach Langenargen. Die Herausforderung an diesem Spieltag für den Trainer war es, vier verletzte bzw. gesperrte Spieler zu ersetzen, die im letzten Spiel noch in der Startelf standen. Dennoch war die klare Vorgabe, auch gegen diesen Gegner, der bislang erst ein Saisonspiel gewinnen konnte, die nächsten 3 Punkte mitzunehmen.

Gleich zu Spielbeginn wollte man weit vorne Druck ausüben um den FV Langenargen II gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. Die ersten 15-20 Minuten unserer Mannschaft sahen spielerisch gut aus und man versuchte sich durch die gegnerischen Abwehrreihen, vor allem über die Außenbahnen hindurch zu kombinieren. Der Gegner schlug nahezu ausschließlich lange Bälle in die Spitzen, die bislang von unserer Elf ohne große Schwierigkeiten abgewehrt werden konnten. Jedoch in der 23. Minute gelang es ihnen, durch einen erneut lang gespielten Ball über die rechte Außenbahn, in den Strafraum vorzudringen und der Langenargener Stürmer Jürgen Ebert nutze die Chance zum Abschluss. Der Ball flog über SGM Spielertrainer Felix Müller hinweg und senkte sich in das lange Toreck, wodurch die Heimmannschaft in Führung ging.


Nur etwa zehn Minuten später in der 35. Minute musste unser Team das zweite Gegentor durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr hinnehmen. In dieser Szene kam wieder Jürgen Ebert nach einer Flanke von links nur wenige Meter vor dem Tor frei zum Ball und konnte ohne große Mühe zum 2:0 einschieben. Ein 3:0 blieb der SGM glücklicherweise erspart, da Langenargen die ein oder andere weitere Großchance vergab.

Dass unsere zweite Mannschaft unter ihren Ansprüchen und Möglichkeiten spielte, war allen klar, wodurch nun eine Reaktion gezeigt werden musste, um nicht mit leeren Händen nachhause zu gehen. Hohe Konzentration, Geduld und mehr Ruhe am Ball waren die Anforderungen für die zweiten 45 Minuten der Partie. Es wurden nun mehrere Torchancen herausgespielt und der Plan ging dann in der 58. Minute auf, als unser Stürmer Alex Pfeifer eine Gelegenheit aus kurzer Entfernung nutzen konnte und sein zweites Saisontor erzielte. Der Anschluss war hergestellt und jetzt wurde deutlich, dass die letzte halbe Stunde nochmal spannend wurde. Weitere Torannäherungen unserer Jungs blieben allerdings letztendlich erfolglos, unter anderem wieder durch Alex Pfeifer oder auch Moritz Krause, die mehrmals den Ausgleich auf dem Fuß hatten. Da man mittlerweile das überlegenere Team war und der Gegner keine Akzente mehr setzen konnte, sehnte sich Langenargen nur noch dem Schlusspfiff entgegen und konnte dann anschließend auch die 3 Punkte für sich eintüten. Endstand: 2:1

Am kommenden ersten Oktoberwochenende ist für die SGM II spielfrei. Das nächste und zugleich dritte Auswärtsspiel in Folge beim TSV Schlachters II findet am 10. Oktober um 12:45 Uhr statt.

-mh-

Dienstag, 28 September 2021 12:45

SGM setzt sich nach holprigem Start klar gegen Langenargen durch

geschrieben von

Am vergangenen Sonntag stand die erste Mannschaft unserer SGM nach zwei Unentschieden in Folge vor der Aufgabe den zweiten Dreier der Saison einzufahren. Gegner und Gastgeber war der FV Langenargen bei schwülen, spätsommerlichen Temperaturen.

Obwohl die Mannschaft von Coach Christian Regler sich viel vorgenommen hatte, begann das Spiel suboptimal. Nur fünf Minuten dauerte es, bis die Heimmannschaft einen Fehler der SGM Hintermannschaft eiskalt bestrafte und früh auf 1:0 stellte. In der Folge entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel mit einer sichtbar verunsicherten Spielgemeinschaft. Erst der Ausgleichstreffer von Bisleruck nach toller Flanke von Di Leo in der 21. Minute trug dazu bei, dass sich das Spiel beruhigte und die SGM das Heft in die Hand nahm. Nachdem die Heimmannschaft dem nun aufkommenden Druck der SGM noch 13 Minuten standhalten konnte, gelang es noch vor der Halbzeit die Überlegenheit in Tore umzumünzen. Erst Hunger, dann Nuber per direktem Freistoß und in der 44. Minute erneut Bisleruck sorgten für den verdienten Halbzeitstand von 1:4 für die SGM.

Die zweite Halbzeit begann erneut zerfahren und war geprägt von einigen teils grenzwertigen Fouls der Heimmannschaft, sodass gleich drei Spieler der SGM den Platz verletzungsbedingt verlassen mussten. Nach einem wieder mal überharten Einsteigen im Strafraum zeigte der Schiedsrichter in der 60. Minute auf den Punkt. Koller schnappte sich den Ball, trat zum Elfmeter an, aber scheiterte zunächst am gut reagierenden Torwart des Heimteams und schoss den Nachschuss übers Tor. Nichtsdestotrotz gelang es der SGM, die Angriffsbemühungen des FV Langenargen weitestgehend unter Kontrolle zu halten. So dauerte es bis zur 84. Minute, bis Koller seinen Fehlschuss wieder gut machte und erneut nach Zuspiel von Di Leo eiskalt zum 1:5 Endstand einschob.

Fazit: Nach zerfahrenem Beginn zeigte die SGM vor allem in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit eine sehr gute Leistung und fährt einen verdienten Sieg ein, der bei konsequenterer Chancenverwertung in Halbzeit zwei auch noch höher hätte ausfallen können

Dienstag, 28 September 2021 12:30

D1: 2. Spiel 2. Sieg

geschrieben von

Nach dem erfolgreichen Saisonstart der D1 mit einem Auswärtssieg in Eriskirch, wollte die D1 der SGM im ersten Heimspiel der Saison gegen den SC Bürgermoos an die Leistung des Spiels gegen TSV Eriskirch anknüpfen.

In den ersten Minuten tat sich die SGM etwas schwer ins Spiel zu finden, da man sich nach und nach an das Spiel des Gegners angepasst hat und die eigene spielerische Qualität nicht umsetzen konnte. Wir spielten viele Chancen aus aber der Torerfolg blieb leider aus, ehe in der 23. Spielminute ein Freistoß von Nico B. in den Lauf von Timo F. spielte und dieser zum 1:0 verwandelte.

In der Halbzeitpause wurde vom Trainerteam aufmerksam gemacht, dass man den einfachen Ball spielen sollte und den Ball unten lassen soll, damit man wieder viele Torchancen spielerisch ausspielen kann.

Man begann etwas besser als in der ersten Halbzeit und man spielte eine Chance nach der anderen raus die, entweder vom Torwart gehalten wurde oder der Pfosten bzw. die Latte im Weg stand.In der 55. Spielminute kam die SGM noch einmal durch Mattis W. gefährlich aufs Tor der zum 2:0 Entstand einnetzte.

Im Großen und Ganzen war es ein ordentliches Spiel der SGM die mit einem 2:0 Sieg nun bei 6 Punkten und 8:0 Toren Tabellenführer sind.

Nach diesem Spieltag sind beide Mannschaften der SGM Tabellenführer.

Aufstellung:  Raphael P. (TW; C) - Tom B. (LV) – Nico B. (IV) – Milan W. (RV) – Timo F. (LM) - Max J. (ZM) – Finn W. (ZM) – Max S. (RM) – Mattis W. (ST)

Bank: Timo G.

Montag, 27 September 2021 14:15

Klarer Auswärtssieg in Seibranz

geschrieben von

Taktische Disziplin, Entschlossenheit und eine solide Abwehrarbeit – das waren die Zutaten für den klaren 7:2-Sieg der SGM Fischbach-Schnetzenhausen bei der SGM Seibranz/Dietmanns/Hauerz.

"Wir vom Trainerteam sind heute sehr zufrieden. Wir haben den Jungs ein Spielsystem vorgegeben und das haben sie wirklich konsequent durchgezogen", sagte Trainer Matthias Oschwald nach dem ersten Saisonsieg seiner Mannschaft.

Sicherheit holte sich die SGM mit einem frühen Tor, als ein Eckball von Simone Ercolani durch den Fünf-Meter-Raum segelte und Jan Drewes (3.) am schnellsten reagierte und einschob. Mit schnellen Angriffen brachten die Jungs aus dem Westend die Abwehr der Hausherren danach immer wieder in Verlegenheit, per Elfmeter machte Marcel Steinmann (20.) die 2:0-Führung perfekt. Etwas Hektik kam bei der SGM auf, als Jonas Brauchle (35.) einen umstrittenen Elfmeter für die Allgäuer verwandelte. Nur wenige Minuten später lag gar der Ausgleich in der Luft, als die Hausherren einen indirekten Freistoß sechs Meter vor dem Tor von SGM-Keeper Lennard Weippert zugesprochen bekamen. Im Gegensatz zum vorangegangenen Spiel gegen die SGM Unterzeil/Aichstetten, das in dieser Phase nach 2:0-Führung gekippt war, rettete die SGM Fischbach-Schnetzenhausen am Sonntag die Führung in die Kabine – und gab nach der Pause gleich wieder richtig Gas: Steilpass von Timmy Moore, präzises Zuspiel von Janik Neher in die Mitte, nächster Streich von Torjäger Marcel Steinmann (41.) – fertig war die 3:1-Führung. Aus der Ruhe ließen sie sich auch nicht durch den erneuten Anschlusstreffer (47.) bringen. Für die Vorentscheidung sorgte Lian Rechsteiner, als er aus 16 Metern abzog und der Ball – leicht abgefälscht – unhaltbar unter Latte einschlug. „Das war schon eine Schlüsselszene. Danach waren die Seibranzer irgendwie durch und haben die Köpfe hängen lassen“, analysierte SGM-Trainer Matthias Oschwald. Nach diesem Wirkungstreffer hatte Fischbach-Schnetzenhausen relativ leichtes Spiel und Marcel Steinmann (56., 58.) legte noch zweimal nach.

Wenngleich die Offensive sehr effektiv war, lobte Matthias Oschwald nach dem Schlusspfiff vor allem seine Defensive. "Aus dem Spiel heraus haben wir kein Tor bekommen – das ist schon richtig stark".

Mit diesem überzeugenden Sieg ist die SGM Fischbach-Schnetzenhausen auf den 3. Platz der Kreisstaffel III vorgerückt. Nächster Gegner ist am Samstag, 9. Oktober, die SGM Baienfurt/Baindt II. Spielbeginn in Schnetzenhausen ist um 15.30 Uhr.

0:1 Jan Drewes (3.), 0:2 Marcel Steinmann (20., Foulelfmeter), 1:2 Jonas Brauchle (35., Foulelfmeter), 1:3 Marcel Steinmann (41.), 2:3 Marlon Schmuck (47., Foulelfmeter), 2:4 Lian Rechsteiner (49.), 2:5, 2:6 Marcel Steinmann (56., 58.), 2:7 Eigentor (71.)

(Gunnar M. Flotow)

Montag, 27 September 2021 14:06

D2: 2. Sieg im 2. Spiel

geschrieben von

Nach dem erfolgreichen Saisonstart der D2 mit dem Auswärtssieg in Meckenbeuren, wollte die D2 der SGM im ersten Heimspiel der Saison gegen den SV Weingarten III an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen.

In den ersten Minuten tat sich die SGM etwas schwer ins Spiel zu finden. Zwar stand die Abwehr mit Christoph Kellermann, Simon Dangel, Sebastian Rauscher und Patrick Schüle sehr sicher, doch nennenswerte Chancen waren in den ersten 15 Minuten Mangelware. Im weiteren Spielverlauf kam die SGM zu den ersten Torchancen. Ein schönes Solo auf dem Linken Flügel schloss Jake Bodem in der 19. Minute zum 1:0 Führungstreffer ab. Nur 4 Minuten später setzte nach einer Ballstafette über Oskar Ferber und Santino Günther Valentin Benz auf dem rechten Flügel durch und erzielte den 2:0 Pausenstand.

Zur Halbzeit kam Yannic Schröder für Leo Radny, der eine fehlerfreie erste Halbzeit zeigte, ins Tor.

Nach dem Wechsel erhöhte Weingarten den Druck und kam durch einen gut platzierten Schuss zum 2:1 Anschlusstreffer. Danach blieb Weingarten weiter am Drucker und spielte auf den Ausgleichstreffer. Doch die Abwehr der SGM stand weiter sehr gut und Yannic Schröder konnte einige Abschlüsse entschärfen. In den letzten Minuten löste Weingarten die Defensive immer weiter auf und so kam die SGM zu Konterchancen. 2 dieser Konterchancen nutzen Jake Bodem und Leo Radny aus und erhöhten das Ergebnis auf 4:1 für die SGM. Kurz danach pfiff der gute Schiedsrichter ab und die SGM bejubelte den 2. Sieg im 2. Spiel.

Freitag, 24 September 2021 21:05

E2: Heimsieg

geschrieben von

Am Freitag, den 24.09.2021 fand das erste Heimspiel für die E2-Junioren statt. Bei schönstem Fußballwetter waren die Jungs aus Ailingen zu Gast.

Unsere Jungs begannen gleich nach Anpfiff druckvoll und spielten sich erste Chancen heraus. Tom konnte dann nach wenigen Minuten auch gleich das 1:0 markieren. Danach kamen die Ailinger besser ins Spiel wobei zunächst kaum Torgefahr durch die Gegner entstand. Ein Sonntagsschuss, fast von der Mitte des Spielfelds aus, segelte ins Tor, so dass es etwas unglücklich 1:1 stand. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhten die Fischbacher Jungs auf 2:1 durch einen schönen Schuss von Karlo aus der zweiten Reihe, doch leider fiel mit dem Halbzeitpfiff noch der sehr glückliche Ausgleichstreffer für Ailingen.

Nach der Pause wollten die Jungs unbedingt ihre Führung zurück haben und stürmten ca. 20 Minuten permanent auf's gegnerische Tor, aber leider fehlte zunächst das letzte Quäntchen Glück. Alexandru konnte dann endlich auf 3:2 erhöhen. Kurz vor Schluss fiel ein Ailinger Spieler im Strafraum der SGM und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Wie schon zuvor in Eriskirch, ging aber auch dieser knapp am Tor vorbei. Mit dem Schlusspfiff erhöhte Eren noch auf das mehr als verdiente 4:2. 6 Punkte aus 2 Spielen können sich durchaus sehen lassen!

Es spielten Tom, Karlo, Alexandru, Eren, Alexander, Lionel, Sion, Lorens, Lovro, Milazim und Kâmil.

Freitag, 24 September 2021 13:25

Freundschaftsspiel in Ailingen

geschrieben von

Am Donnerstag 23.09.21 fand ein Freundschaftsspiel in Ailingen gegen die TSG Ailingen statt.

Auf dem Kunstrasen in Ailingen entwickelte sich eine kurzweilige Partie mit ausreichend Torchancen. Zur Halbzeit konnte sich der TSV mit 1:3 in Führung setzen. Nach der Halbzeit erhöhte die TSG den Druck und kam zwischenzeitlich auf 3:4 heran. Im letzten Drittel der Partie legte der TSV aber nochmals nach und schraubte die Führung auf 3:6 in die Höhe.

Mittwoch, 22 September 2021 15:45

Zweiter Sieg in Folge

geschrieben von

Bei herbstlich durchwachsenem Wetter gastierte die SGM am vergangenen Sonntag auf dem Sportgelände des SC Friedrichshafen, wo auch der FC Dostluk seine Heimspiele austrägt. Nach dem spektakulären 5:4 Sieg mit offenem Schlagabtausch in der vergangenen Saison hingen die Trauben zu hoch, diesem Torfestival erneut gerecht zu werden.

Dennoch brachte dieses Aufeinandertreffen am Ende wieder einige Szenen mit sich, an die sich der ein oder andere Fan und Spieler auch zukünftig noch erinnern wird.

Zunächst mussten unsere Jungs nach nur sieben gespielten Minuten einen Rückschlag hinnehmen, da Rückkehrer Akin Gültekin verletzt ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Nachwuchsspieler Moritz Krause ins Spiel, der sein Debüt im Trikot bei den Aktiven feiern durfte. Auch mit Innenverteidiger Bennet Kunz stand ein SGM-Nachwuchstalent in der Startelf.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde mit Chancen auf beiden Seiten konnte der FC Dostluk II in der 16. Minute eine Gelegenheit über die linke Seite nutzen und das erste Tor der Partie erzielen. Die Reaktion unserer Mannschaft lies glücklicherweise nicht allzu lange auf sich warten. Der Gegner, welcher Schwachstellen in seinen Abwehrreihen bei flachen, lang gespielten Bällen offenbarte, konnte in der 25. Minute von unserem Stürmer Jan Reichle überlistet werden, der mit einem Abstauber zum 1:1 ausglich.

Im weiteren Verlauf wurde die spielerische und konditionelle Überlegenheit unserer Elf deutlich, wodurch das Führungstor über die linke Seite in der 38. Minute durch Alexander Pfeifer zum 1:2 eigentlich nur eine Frage der Zeit war. Mehrere Fernschussversuche seitens des Gegners blieben ohne Erfolg. Das Spiel war gedreht und man versuchte durch hohes Tempo weitere Torchancen zu generieren.

Eine eher unschöne Szene ereignete sich noch kurz vor dem Halbzeitpfiff als ein Stürmer des Gegners mit offener Sohle in SGM-Torwart Daniel Wolff hineinrauschte und so eine Verletzung unseres Keepers billigend in Kauf nahm, für den es dann auch kurz nach der Pause nicht mehr weiter ging. Dem Dostluk Angreifer blieb eine Karte in dieser Aktion erspart, jedoch musste unser Außenverteidiger Tim Reinhart einen Platzverweis hinnehmen, der nach einem kleinen Aussetzer den Gegenspieler zu Boden brachte. Dies wurde vom Unparteiischen, der mit solider Leistung an diesem Nachmittag auftrat, korrekterweise als Tätlichkeit bewertet, wodurch ihm keine andere Möglichkeit blieb als die rote Karte zu zeigen.

Die Devise in Halbzeit 2 war trotz der Unterzahl sich weitere Chancen zu erarbeiten und die Führung auszubauen. Leider wurden einige Offensivaktionen nicht sauber zu Ende gespielt und der letzte Pass kam nicht an. Auch die Torannäherungen der Gastmannschaft blieben erfolglos, wodurch sich die SGM am Ende den verdienten 1:2 Auswärtssieg sichern konnte.

Für das nächste Auswärtsspiel am kommenden Sonntag beim FV Langenargen II um 12:45 Uhr gilt es für Trainer Felix Müller, die ausfallenden Spieler zu ersetzen und für die Mannschaft, an diese Leistung anzuknüpfen und die nächsten 3 Punkte nach dem eher holprigen Saisonstart einzufahren.

Dienstag, 21 September 2021 16:33

Hart erkämpftes Remis im Stadtderby gegen den FC Dostluk

geschrieben von

Am vergangenen Sonntag war die SGM I zu Gast beim FC Dostluk. Bei niedrigen Temperaturen konnten sich die Zuschauer auf eine ausgeglichene und hitzige Partie einstellen.

In der Anfangsphase bestimmte die Heimmannschaft klar das Spiel. Die SGM überließ dem FC Dostluk zunächst den Ball und versuchte die Räume eng zu machen. Besonders bitter, bereits nach 10. Minuten musste SGM Spielmacher Mayer verletzungsbedingt ausgewechselt werden. In der Anfangsphase fand der FC Dostluk trotz klarer Ballbesitzvorteile keine Mittel, die gut gestaffelte Defensive der SGM zu überspielen. Ab der 30. Minute wurde die SGM dann allmählich mutiger im Spiel nach vorne. Man erarbeitete sich einige Torchancen, konnte diese jedoch nicht nutzen. Das Spiel wurde in der Folge zunehmend ausgeglichener. In der 42. Minute fiel dann doch noch das 1:0 für die Heimmannschaft. Nach einem unglücklichen Fehler im Aufbauspiel, konnten der FC Dostluk den Ball in der gefährlichen Zone erobern und Sijakovic bestrafte dies eiskalt. Ein unglückliches und vermeidbares Tor zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Das 1:0 stellte auch den Halbzeitstand dar.

Die SGM nahm sich in der Halbzeitpause viel vor. Wie schon so häufig in dieser Saison, gab es direkt nach Wiederanpfiff jedoch den nächsten Dämpfer. In der 50. Minute konnte die Heimmannschaft die Führung ausbauen. Auch dieses Gegentor war unglücklich in seiner Entstehung. Doch statt nach dem 2:0 die Köpfe hängen zu lassen, zeigte die SGM Moral. Man ging mehr ins Risiko und erhöhte den Druck. Man kam in der Folge immer gefährlicher vor das Tor. So gelang in der 69. Minute Koller der 2:1 Anschlusstreffer. Nach einem schön gespielten Angriff, sah Nuber auf der linken Seite den völlig freien Koller. Dieser ließ sich die Chance natürlich nicht nehmen und netzte den Ball ein. In der Folge wurde das Spiel immer hitziger und offener. Es gab etliche Großchancen auf beiden Seiten. Die SGM war in dieser Phase jedoch das bissigere und letztlich bessere Team. In der 90. Minute belohnte sich die SGM dann endlich für die Bemühungen. Di Leo ging auf der rechten Seite an etlichen Gegenspielern vorbei und bediente den in der Mitte lauernden Koller. Das 2:2 stellte folglich auch den Endstand dar.

Fazit: Das 2:2 fiel zwar erst sehr spät, war aber definitiv verdient. Die SGM bewies Moral und zeigte dass man nicht nur Führung verspielen, sondern auch Rückstände aufholen kann. Betrachtet man das gesamte Spiel, so ist die Punkteteilung für beide Mannschaften ein gerechtes Ergebnis.

Montag, 20 September 2021 12:25

Unkonzentrierte Phase vor der Pause

geschrieben von

"Das Ergebnis steht nicht im Vordergrund. Wir haben eine gute Teamleistung gezeigt. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden", bilanzierte SGM-Trainer Matthias Oschwald am Ende eines kampfbetonten Spiels, in dem für die Gastgeber durchaus mehr drin gewesen wäre.

Der Start in die Partie verlief vielversprechend. Nachdem sie ihre Anfangsnervosität abgelegt hatten, machten die Jungs aus dem Westend mit schnellen Angriffen Druck aufs Tor der SGM Unterzeil/Aichstetten. Als Simone Ercolani von einem Verteidiger geblockt wurde, setzte Marcel Steinmann (15.) energisch nach und besorgte die 1:0-Führung. Nur wenige Minuten später legte der SGM-Stürmer für Jan Drewes (22.) auf, der überlegt einschob.

Dass am Ende keine Punkte herausgesprungen sind, lag vor allem an einer unkonzentrierten Phase vor der Pause, in der die SGM Fischbach/Schnetzenhausen das Spiel aus der Hand gab. Mit der verletzungsbedingten Auswechslung von SGM-Kapitän Linus Kirchner folgte in der 25. Minute der Bruch im Spiel. Die Unruhe im Spielaufbau und die Fehler in der Verteidigung, die sich jetzt häuften, blieben nicht ohne Konsequenzen: Erst ein Eigentor (30.), dann ein Foulelfmeter (37.) und anschließend eine Unaufmerksamkeit (39.) – futsch war die Führung, stattdessen hieß es jetzt 2:3.

Die SGM Fischbach/Schnetzenhausen ließ sich von diesem Rückstand jedoch nicht entmutigen. Nachdem sie einige gute Chancen ausgelassen hatten, erzwangen die Gastgeber in Minute 68 den Ausgleich. Marcel Steinmann schoss nach einer scharfen Hereingabe von Flavio Ioco erst den Torwart an, bevor Kaan Gümüs (68.) den Ball über die Linie drückte. Die Freude über den Ausgleich hielt aber nicht lange. Kilian Weder (73.) mit einem Weitschuss und Yusuf Ünsal (79.) mit einem Abstauber sorgten schließlich für den 3:5-Endstand.

Am Sonntag, 26. September, tritt die SGM Fischbach/Schnetzenhausen bei der SGM Seibranz/Dietmanns/Hauerz an. Spielbeginn in Seibranz ist um 11 Uhr.

Tore: 1:0 Marcel Steinmann (15.), 2:0 Jan Drewes (22.), 2:1 Eigentor (30.), 2:2 Luca Mader (37., Foulelfmeter), 2:3 Felix Eser (39.), 3:3 Kaan Gümüs (68.), 3:4 Kilian Weder (73.), 3:5 Yusuf Ünsal (79.)

Sponsoren, präsentiert vom Freundeskreis TSV Fischbach und vom SC Schnetzenhausen

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >