prev
next

Mittwoch, 05 Juni 2024 13:16

Heimsieg im letzten Saisonspiel

geschrieben von

Nach der turbulenten Auswärtsniederlage in Kressbronn am vorigen Wochenende, reiste für das letzte Saisonspiel die SpVgg Lindau ins Kohlbachstadion. Während am Wochenende einige Spiele dem Starkregen zum Opfer fielen, konnte die SGM noch in letzter Sekunde aus dem Albert-Müller-Stadion nach Schnetzenhausen auf den Kunstrasen ausweichen.

Coach Filzinger hatte eine schlagkräftige Truppe beisammen und wollte sich unbedingt mit einem Sieg aus dem Amt verabschieden. Es ging auch direkt gut los. Nach zwei Minuten köpft Nico Haupter aufs Tor, der Torwart hält überragend und Kilian Waldvogel schießt in seinem letzten Spiel für die SGM zum 1:0 ein. Passend zur gesamten Saison zeigt die SGM aber direkt im Anschluss auch ihr anderes Gesicht. Keine zwei Minuten später kommen die Gäste aus Lindau mit dem ersten Abschluss zum 1:1 Ausgleich. Spätestens als Jonas Eichhorn in der 9. Minute per abgefälschtem Fernschuss zum 2:1 trifft, war eigentlich klar, dass in diesem Spiel nichts mehr schiefgehen kann. Die Gäste aus Lindau waren in der Folge schwer verunsichert und leisteten sich wiederum zwei Minuten später einen folgenschweren Bock, nachdem Petar Poša die Abwehrkette stark unter Druck gesetzt hatte. Der Verteidiger der Lindauer spielte den Ball genau in die Füße von Lukas Pfister, der, ebenso wie Waldvogel, seinen (vorläufigen) Abschied vergoldete und zum 3:1 einschob. Danach entwickelte sich ein Spiel, dem anzumerken war, dass es nicht mehr um viel ging. Viele Fehlpässe und Unkonzentriertheiten prägten die Partie, in der die SGM aber immer die bessere Mannschaft war. Einzig die mangelnde Chancenverwertung sorgte dafür, dass das Team von Coach Filzinger nicht höher führte.

Wir springen in die 77. Minute bis zum nächsten nennenswerten Ereignis. Der eben eingewechselte Benjamin Bisleruck wird geschickt und konnte vom Verteidiger nur noch per Foul gestoppt werden. Letzter Mann und Notbremse bedeuteten die glatte rote Karte und Lindau spielte fortan in Unterzahl. Eben dieser Bisleruck war es auch, der in der 80. Minute einen schön ausgespielten Angriff nach Vorarbeit von Tim Mayer veredelte. Einer weiteren Unkonzentriertheit ist der 4:2 Anschlusstreffer der Gäste in der 84. Minute zu verdanken, auf den aber kurz vor Schluss die Antwort mit dem 5:2 durch Eros Conte folgte, abermals vorgelegt von Mayer. Ein letzter Höhepunkt wurde den Zuschauern verwehrt, da Tim Mayer in der 5. Minute der Nachspielzeit per Elfmeter die Chance vergab auf 20 Saisontore zu stellen. Benjamin Bisleruck war zuvor klar im Sechzehner gestoßen worden.

So bildet dieses 5:2 einen versöhnlichen Abschluss einer Saison mit Höhen und Tiefen und kann gleichzeitig Mut machen für die kommende Saison.

Gelesen 60 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 05 Juni 2024 13:24
Redaktion

Die Fußballer haben seit mehreren Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem SC Schnetzenhausen und das sehr erfolgreich. Im Spielbetrieb sind derzeit 8 Juniorenmannschaften und drei aktive Mannschaften. Der Trainingsbetrieb findet in Fischbach als auch in Schnetzenhausen statt.

Sponsoren, präsentiert vom Freundeskreis TSV Fischbach und vom SC Schnetzenhausen

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >