Newsletter





Joomla Extensions powered by Joobi

Freitag, 11 September 2020 17:52

Fußball-Veteranen des TSV animieren zum Aufbruch

geschrieben von

Fischbach (sig) – Über 40 in die Jahre gekommene Fußballer des TSV Fischbach haben sich am Sonntag auf dem Vereinsgelände des Albert-Müller-Stadions an bessere Zeiten erinnert. Die Fußball-Legenden des TSV wollen zur von Abteilungsleiter Marijan Kosel ausgerufenen Aufbruchstimmung in der Fußballabteilung ihren Beitrag leisten und haben im Vereinsheim einen regen Austausch über fußballerisch erfolgreiche Zeiten gepflegt.

Abteilungsleiter Marijan Kosel, Max Sagawe und TSV-Schatzmeister Walter Stehle hatten das "Veteranen-Treffen" im zweiten Anlauf trotz Corona auf die Beine gestellt und die Legenden zur Vereinsbelebung zurückgeholt. Alle drei hatten sich die Aufgaben geteilt, die Idee umzusetzen und die in alle Winde verstreuten Ehemaligen ausfindig zu machen. Und fast alle kamen.

Den zuletzt sportlich mageren Jahren sollen bald wieder bessere folgen, wobei die Schwerpunkte in der Jugendarbeit liegen, mit deren erhofften Erfolgen der SGM-Fußball dann sportlich für Jugendliche, Aktive, die Öffentlichkeit und Sponsoren wieder eine attraktive Adresse wird.

Das Hallo war groß, als sich Abwehrspieler an die Schnitzer ihres einstigen Torwarts erinnerten und die Stürmer stolz an die Tor-Rekorde. Walter Stehle hatte ergänzend historische Bilder aus der Versenkung geholt, die diese besseren Zeiten bewiesen. Jetzt soll die heutige Spielgemeinschaft Fischbach/Schnetzenhausen ebenfalls angreifen und daran anknüpfen.

Im Anschluss an den nostalgischen Austausch begab man sich gemeinsam auf die Tribüne, um die 1. Mannschaft im Spiel gegen den FC Dostluk lautstark zu unterstützen. Dabei zeigten die SGM-Kicker von der ersten Minute an, dass sie bereit sind, den Ball, den ihnen die TSV-Legenden zugespielt haben, aufzunehmen. Mit ihrer engagierten und attraktiven Spielweise sicherten sie sich nicht nur 3 wichtige Punkte, sondern lösten Szenenapplaus und anerkennendes Kopfnicken bei den „Alt-Kickern“ aus.

Durch den 5:4 Sieg der 2. Mannschaft, der durch kuriose Tore und einem spannenden Spielverlauf gekennzeichnet war, wurde dieser Tag zu einem perfekten Tag, wie man ihn sich nicht besser hätte vorstellen können.

 

Montag, 07 September 2020 19:31

4-fach Latte und 5-fach Treffer!

geschrieben von

 

Nach einem missglückten Saisonauftakt in Form einer 0:2 Niederlage gegen den TSV Schlachters II und kalendarisch betrachtet seit dem 13. Oktober 2019 ohne Sieg, sehnte sich die zweite Mannschaft der SGM Fischbach/Schnetzenhausen endlich wieder nach einem Erfolgserlebnis, welches im offiziell ersten Heimspiel der Saison 20/21 gegen die Zweitvertretung des FC Dostluk nun gelungen ist.

Aus kaderplanerischer Sicht konnte Trainer Andreas Zimmer dieses Mal nahezu aus dem Vollen schöpfen. Zudem waren beste klimatische Bedingungen gegeben und eine für die zweite Mannschaft nicht selbstverständliche Zuschauerkulisse vorhanden, sodass das Spiel am ersten Septemberwochenende auch für neutrale Beobachter, die sich trotz geltender CoVid-19-Maßnahmen ins Albert-Müller-Stadion aufmachten, zu einem echten Spektakel wurde!

Von Anfang an war die SGM II voll im Spiel und hatte die Kontrolle weitestgehend übernommen, wodurch bereits in der Anfangsphase mehrere Chancen herausgespielt wurden. In der 18. Minute gelang folglich SGM Stürmer Alexander Pfeifer das 1:0, indem er nach einer guten Offensivaktion über die linke Seite einen gegnerischen Verteidiger umkurvte und zum Führungstreffer aus kurzer Distanz einschob. Für den FC Dostluk II war es das erste Pflichtspiel der Saison und der Mannschaft gelang in der Anfangsphase mit ungenauen Pässen und langen Bällen, die von einer gut stehenden SGM Abwehr abgefangen wurden, relativ wenig.

Das 2:0 ließ daher nicht lange auf sich warten und so konnte Alexander Pfeifer erneut in der 25. Minute die Heimmannschaft jubeln lassen, durch einen Schuss aus kurzer Distanz in die rechte untere Ecke. Mit einem Hauch Sicherheitsgefühl im Rücken und der anfänglichen, eher ungewohnten Euphorie, lies die Konzentration der SGM ab diesem Zeitpunkt etwas nach, wodurch Dostluk immer mehr Lücken fand und mit einem langen Zuspiel auf den gegnerischen Stürmer Eren Bozaci schlussendlich erfolgreich war, indem dieser den Ball an SGM-Aushilfskeeper Sebastian Zagolla zum 2:1 Anschlusstreffer rechts vorbeilegen konnte.

Durch eine umstrittene Offensivaktion im SGM Strafraum in der 43. Minute, bei der SGM Kapitän Florian Veit auf Verdacht eines Foulspiels mit gelb belangt wurde, konnte der Gegner durch den anschließenden Strafstoß, ausgeführt durch Pietro Montano, zum 2:2 Halbzeitstand ausgleichen.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel intensiver und beide Teams konnten ihre Chancen wahrnehmen, dieses Spiel für sich zu entscheiden. In der 58. Minute zunächst ein erneuter Rückschlag für die SGM durch einen Treffer von Adil Albayrak nach einer Standardsituation zur 2:3 Gästeführung. Das Spiel war gedreht, was SGM-Coach Zimmer zum Anlass nahm, durch einen Doppelwechsel frischen Wind in die Partie zu bringen. Er bewies ein glückliches Händchen durch die Einwechslung von Kevin Mszyca, der kurz nachdem er den Platz betreten hatte, den gegnerischen Torwart bedrängte und den Ball so zum 3:3 Ausgleich in der 62. Minute im Tor unterbrachte.

Spätestens jetzt war es ein offener Schlagabtausch, welcher zu kuriosen Szenen führte, die selbst so manch einen Fußballbegeisterten mit Erstaunen zurück ließen. So geschah es, dass im Strafraum des Gästeteams der Ball auf der Oberseite der Latte 4 (VIER!) -mal hintereinander aufprallte und sich anschließend dafür entschied, vor die Füße des SGM Flügelspielers Tim Reinhart zu fallen, der daraufhin aus einem Meter leichtes Spiel hatte und die erneute Führung zum 4:3 in der 72. Minute festmachte. Wer nun schon davon ausging, dass der erste Heimsieg damit eingefahren wäre, wurde vier Minuten später in der 76. eines Besseren belehrt, wodurch Oktay Kurt des FC Dostluk nach einer Flanke in den Strafraum von der rechten Seite aus zum 4:4 Ausgleich traf.

Der Siegeswille unserer Mannschaft war da und die Kondition beim Gegner lies nach, wodurch für die SGM größere Räume entstanden sind und wie in der Anfangsphase schön herausgespielte Offensivaktionen generiert werden konnten. Dass an der mangelnden Chancenverwertung aus dem vergangenen Spiel unter der Woche gearbeitet wurde, bewies Alexander Pfeifer dann in der 78. Minute erneut, der nach einem Schuss aus wenigen Metern seinen Dreierpack schnürte und somit auch für den 5:4 Endstand sorgte. Der Gegner war in der Schlussviertelstunde nicht mehr gefährlich genug, um doch noch etwas Zählbares aus dem Häfler Westend mitzunehmen.

Die enorme Erleichterung unserer Jungs nach dem Abpfiff des Stadtderbys durch Schiedsrichter Hans-Peter Walser war dann nach diesem Arbeitssieg, der drei Punkte mit sich brachte, deutlich zu spüren. Die erfolglosen Monate gehören damit der Geschichte an und hoch motiviert richtet sich nun der Blick auf das nächste Spiel gegen die SpVgg Lindau II am kommenden Sonntag, 13.09. um 12:00 Uhr. Da das Heimrecht, bedingt durch die Corona-Situation, getauscht wurde, findet das Spiel wieder im Albert-Müller-Stadion in Fischbach statt. Wir freuen uns auf zahlreiches Kommen!

 

Montag, 07 September 2020 14:25

Mit 6 Punkte Spieltag auf dem Weg zum Umbruch

geschrieben von

Am zweiten Spieltag der neuen Saison empfing die SGM den Häfler Verein FC Dostluk. Dostluk kam mit Rückenstärkung vom ersten Spieltag nach Fischbach angereist, wohingegen die SGM sich nach ihrer Niederlage neu beweisen musste.

Nachdem unsere 2te, mit einem der verrücktesten Spiele die man in der Kreisliga sehen kann, einen 5:4 Sieg einholten, war unsere 1te der SGM natürlich heiß es ihnen nach zu tun. Die Zuschauer, unter denen sich auch die Veteranen von Fischbach befanden, konnten sich dank trockener Verhältnisse ebenso auf ein gutes Fusballspiel freuen.

Ab der ersten Minute war klar, dass es ein spannendes Spiel werden würde. In den ersten 10 Minuten war das Spiel sehr ausgeglichen und es kam kaum zu nennenswerten Torchancen. In Minute 11 kam es durch einen kleinen Patzer unseres Torhüters zu einer Schussgelegenheit für die Gäste. Dieser Schuss segelte jedoch knapp links am Tor vorbei. Durch einen Eckball ging die SGM in Minute 19 mit Hilfe von einem Dostluk Spieler glücklich in Führung. Der Ball wurde in der Mitte per Kopf verlängert und der Klärungsversuch des Spieler ging direkt in das eigene Tor. Unsere Heimmannschaft war nun beflügelt weiter Druck zu machen und legte in Minute 23 durch einen Fernschuss unseres Kapitäns Stephan Nuber nach und erhöhte auf 2:0. Kurz vor der ersten Halbzeit hatte der FC Dostluk noch eine Chance, die unser Keeper durch ein rechtzeitig rauskommen jedoch grade so verhindern konnte. Somit ging es in die Halbzeit Pause mit einer 2:0 Führung für die Heimmannschaft.

Zu Beginn der zweiten Hälfte machte der Gegner gleich Druck und kam auch zu Chancen, die aber nicht wirklich gefährlich wurden. Dennoch musste die SGM sich wieder konzentrieren und in ihr Spiel finden wie in Hälfte eins. Dies gelang der Heimmannschaft dann auch wieder und verteidigte souverän durch gute Absprache und Teamarbeit, welche die Woche zuvor gefehlt haben.Es kam auf beiden Seiten noch zu eingigen Gelgengheiten, die aber durch Fehlschüsse oder Schiedsrichterentscheidungen nicht in Tore verwandelt worden konnten. Nach langer Nachspielzeit, die durch Verletzungspausen zustande kam, ertönte der ersehnte Abpfiff der Partie. Die Heimmannschaft feierte mit Ihren gekommenen Fans und holte die ersten 3 Punkte der Saison.

Fazit: Ein spannedes, umkämpftes und vor allem faires Spiel, welches die SGM durch gute Teamarbeit verdient gewonnen hat.

Danke an die Fans für das zahlreiche Erscheinen. Wir hoffen Ihr kommt nächste Woche wieder. Eure SGM.

Dienstag, 01 September 2020 15:32

SGM geht in der Auftaktpartie der neuen Saison unter

geschrieben von

Am vergangenen Sonntag fand das erste Saisonspiel der SGM statt. In Schnetzenhausen empfing man die Gäste des TSV Schlachters. Aufgrund von anhaltenden Regenfällen wurde das Spiel kurzfristig auf den Kunstrasenplatz verlegt. Trotz des Schmuddelwetters fanden etliche Zuschauer den Weg nach Schnetzenhausen.

Bereits im ersten Saisonspiel hatte SGM-Coach Hans-Dieter Mayer einige Ausfälle zu beklagen. Nichtsdestotrotz hatte man sich gegen die bayrischen Gäste einiges vorgenommen. Der Start konnte dem SGM-Coach jedoch gar nicht gefallen. Bereits in der 3. Spielminute konnten die Gäste mit 0:1 in Führung gehen. Begünstigt wurde dieser Gegentreffer durch inkonsequentes Abwehrverhalten der SGM. Geschockt durch den frühen Gegentreffer war das Spiel der SGM von Unsicherheit und Ungenauigkeiten geprägt. Dies konnte in der Folge leider auch nicht abgelegt werden. So konnten die Gäste durch einen Doppelschlag in der 25. Und 28. Minute ihre Führung komfortabel ausbauen. Bei beiden Gegentoren sah die Defensive der SGM nicht gut aus. In den restlichen Minuten der ersten Hälfte schalteten die Gäste ein paar Gänge zurück. Dennoch gelang es der heimischen SGM nicht sich gefährliche Torchancen herauszuspielen. Somit ging das Spiel mit einer 0:3 Führung für den TSV Schlachters in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff hatte die SGM ihre wohl beste Phase des Spiels. Es gelang die Gäste vom eigenen Tor fern zu halten. Jedoch waren eigene Chancen weiterhin Mangelware. Diese "gute" Phase beendeten die Gäste in der 66. Minute. Nach einem Foul im Strafraum, erzwang der TSV Schlachters per Elfmeter die Vorentscheidung. Doch damit nicht genug. In der 70. und in der 84. Minuten gelangen den Gästen noch zwei weitere Tore. Das 0:6 stellte gleichzeitig auch das Endergebnis dar.

Fazit: Viele Eigenfehler, Unkonzentriertheiten und Ungenauigkeiten führten dazu, dass die SGM gegen die Gäste aus Schlachters absolut kein Land sah. Das Ergebnis ging auch in der Höhe absolut in Ordnung. Nun heißt es Mund abwischen und volle Konzentration auf das nächste Spiel.

Dienstag, 01 September 2020 15:28

Missglückter Saisonstart gegen TSV Schlachters II

geschrieben von

Die Trainingsbeteiligung in der Sommervorbereitung war ordentlich, jedoch zeigte das einzige Testspiel unserer 2. Mannschaft gegen die 1. Mannschaft der SpFr Ittendorf noch viele Baustellen. Für das Auftaktspiel zuhause in Schnetzenhausen gegen die TSV Schlachters 2 standen dann 13 mehr oder weniger fitte Spieler zur Verfügung.

Unser Team erwischte einen schlechten Start. Nach 2 Minuten verlängerte die neu formierte Abwehr einen hohen Ball unglücklich mit den Kopf in den Lauf des gegnerischen Stürmers, der den Ball vorbei an SGM Schlussmann Müller zum 0:1 traf. Nachdem sich die anfängliche Nervosität gelegt hatte und sich die Defensive auf die Gegner eingestellt hatte, begann unsere SGM mit guten Kombinationen nach vorne zu spielen. Lediglich der letzte Pass fand meistens nicht den Weg zu den SGM Stürmern. Kurz vor der Halbzeitpause hatte dann SGM Stürmer Mszyca den Ausgleich auf dem Fuss, als er den Querpass von Reinhart frei im Strafraum neben das Tor zielte.

In der 2. Halbzeit wollte die SGM weitermachen, wo man in der 1.Halbzeit aufgehört hatte. Leider bemerkte man konditionelle Defizite, die auch zu Fehlern im Spielaufbau führten. Für Torgefahr konnte die SGM lediglich durch Standardsituationen sorgen. Die Gäste aus Schlachters kamen ebenfalls nur noch zu wenigen Torchancen. Eine Viertelstunde vor Schluss gelang ihnen jedoch nach einer schönen Angriffsaktion der Treffer zum 0:2. Unsere junge Mannschaft versuchte weiterhin nach vorne zu spielen, um den Anschluss zu erzielen, konnte aber leider nicht mehr an die gute 1. Halbzeit anknüpfen.

Schlussendlich blieb es bei einem verdienten 0:2 für die TSV Schlachters 2. Das Spiel macht aber Hoffnung, dass unsere 2. Mannschaft nächsten Sonntag zuhause in Fischbach im Stadtderby gegen Dostluk die ersten Pflichtspielpunkte in diesem Jahr für die Aktive holen können.

 

Donnerstag, 30 Juli 2020 18:34

Hans-Dieter Mayer verlängert

geschrieben von

Nachdem Ingo Martin den Verein als Cheftrainer im Dezember 2019 verlassen hatte, trat Hans-Dieter Mayer dessen Nachfolge, zunächst abgesprochen bis Saisonende 2019/2020, an.

Um dem Verein in der Corona-Krise die notwendige Stabilität zu verleihen, erklärte sich der Coach bereit, auch in der Saison 20/21 zur Verfügung zu stehen.

Hans-Dieter Mayer (55) ist seit 1972 Mitglied bei TSV Fischbach, wo er bis 1995 aktiv seine fußballerische Karriere bestritt. Anschließend gelangen ihm sowohl als Spielertrainer wie auch als Trainer beim SC Schnetzenhausen und dem TSV Fischbach zahlreiche Erfolge, geprägt von Aufstieg und Meisterschaft.

Auch bei der Zweiten Mannschaft setzt die SGM auf Kontinuität und Stabilität. Andreas Zimmer wird den Trainerposten um ein weiteres Jahr ausüben.

 

Donnerstag, 30 Juli 2020 18:28

Aufbruchstimmung bei den Fußballern des TSV Fischbach

geschrieben von

Die Fußballabteilung des TSV Fischbach hat auf ihrer Hauptversammlung am Seehasen-Donnerstag (!) die Weichen in Richtung Aufbruch gestellt. Nach sportlich doch recht mageren Jahren, mit dem absoluten Tiefpunkt in der letzten Saison, als man nach der Vorrunde ohne Sieg und mit nur 6 Punkten ziemlich abgeschlagen auf dem vorletzten Platz landete, war man sich einig, dass eine Neuorientierung von Nöten sei. Der Corona-bedingte Abbruch der Saison bewahrte den TSV, der mit dem SC Schnetzenhausen eine Spielgemeinschaft bildet, wohl vor dem Abstieg.

Bei den von Walter Stehle souverän geleiteten Wahlen wurde Marijan Kosel zum neuen Abteilungsleiter der Westend-Kicker gewählt, sein Stellvertreter wird der bisherige Amtsinhaber Andreas Zimmer. Weiterhin wurden Hans-Jürgen Pfister zum Jugendleiter, sowie Hermann Bausinger, Erich Bubeck und Klaus Eichhorn als Beisitzer neu in den Ausschuss gewählt.

Kassier Tim Mayer und Beisitzer Marcel Speth wurden wiedergewählt. Alle Entlastungen und Wahlen waren einstimmig. Den Ausschuss komplettieren der Jugendkassier Raphael Weber, Schriftführer Jonas Eichhorn, Beisitzer Hans-Dieter Mayer und Kilian Waldvogel, der sein Amt aufgrund seines Wechsels zum SV Kehlen jedoch ruhen lässt.

Der scheidende Abteilungsleiter Andreas Zimmer bedankte sich bei seinen Mitgliedern und vor allem dem Ausschuss für die jahrelange Unterstützung, mahnte aber nochmals an, dass sich für ein intaktes Vereinsleben, jedes Mitglied einbringen muss, um künftig wieder erfolgreicher zu sein. Als Highlight konnte er der Versammlung mitteilen, dass die Ergebnisse im Albert-Müller-Stadion künftig auf einer neuen Anzeigetafel präsentiert werden.

Die Kassenberichte der beiden Kassier Tim Mayer und Raphael Weber verdeutlichten, dass die Verantwortlichen gut gewirtschaftet haben und der TSV über eine solide Finanzlage verfügt. Die erste Vorsitzende Ute Köhler bescheinigte beiden Kassierern eine ordnungsgemäße Kassenprüfung.

In seiner Antrittsrede kündigte Marijan Kosel an, dass man den Schwerpunkt ganz klar bei der Jugendarbeit setzen wolle. Ziel müsse es für den TSV bzw. die SGM sein, insgesamt wieder attraktiver zu werden.  "Wir müssen es wieder schaffen, dass der TSV eine begehrte Adresse für Jugendliche und aktive Spieler wird.  Und wir müssen für unsere Zuschauer, für die Öffentlichkeit und nicht zuletzt auch für Sponsoren wieder attraktiver werden." Einen besonderen Dank richtete er an seinen Vorgänger für sein außerordentliches Engagement und für die Bereitschaft, mit seinem Wissen und seiner Erfahrung dem Verein auch künftig dem Verein zur Seite zu stehen.

Ein wenig nostalgisch wurde es, als der frisch gewählte Abteilungsleiter als erste Amtshandlung das Vergnügen hatte, Milan Savic und  Helge Körber in Abwesenheit für die 50-jährige TSV-Mitgliedschaft zu ehren. Die hiermit verbundene Ehrenmitgliedschaft konnte er dem anwesenden Albert "Hassi" Sulger verleihen und übergab ihm die goldene Ehrennadel des TSV samt Urkunde. Nach einer guten Stunde erklärte er die Versammlung für beendet.

 

Dienstag, 28 Juli 2020 19:59

Saisonabschluss bei den F-Junioren

geschrieben von
Nach einem ereignisreichen Jahr ging bei den F-Junioren am Dienstag, den 28.07.2020 eine erfolgreiche Saison zu Ende. Nach der coronabedingten Zwangspause starteten die Kinder bereits kurz nach den Pfingstferien unter Einhaltung aller Hygieneregeln des Vereins wieder mit dem Training, anfangs noch mit Zweikampfverbot, zum Ende hin aber wieder fast wie früher.
 
Am letzten Trainingstag staunten die Kinder nicht schlecht, als kurz vor Trainingsende noch der Eiswagen der Fa. Conte auf den Parkplatz des Trainingsgeländes des SC Schnetzenhausen einfuhr. Nach so viel Training mit vielen verschiedenen Pass-, Schuss- und Koordinationsübungen hatten sich die Kinder auch wahrlich eine kleine, leckere Erfrischung verdient.
 
Das Trainerteam dankt allen Kindern für die rege Teilnahme am Training und den großen Spaß, den sie mit den fast jüngsten Spielern der SGM Fischbach-Schnetzenhausen hatten. Die Kinder des Jahrgangs 2011 wechseln in der kommenden Saison in die E-Jugend, zusammen mit den Trainern Goran, Hüseyin, Philippe und Florian.
 
Wir wünschen allen einen schönen Sommer und gute Erholung!
Samstag, 06 Juni 2020 20:21

Jahreshauptversammlung TSV Fischbach Abteilung Fussball

geschrieben von

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des TSV Fischbach Abteilung Fußball findet am 16.7.2020 im Vereinsheim "Zum Sportler" statt.

Weitere Informationen sind in der angehängten pdf-Datei ersichtlich.

 

Samstag, 14 März 2020 18:08

Coronavirus - Informationsschreiben

geschrieben von

Anbei das neueste Update vom SGM Leitungsteam zur Corona Krise und deren Auswirkungen auf unseren Spielbetrieb/Training.

Seite 1 von 46

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >