Newsletter





Joomla Extensions powered by Joobi

Donnerstag, 29 Oktober 2020 17:20

2 Niederlagen und 13 Gegentore in 3 Tagen

geschrieben von

Am Sonntag Nachmittag war unsere Zweite zu Gast bei der Reserve des Landesligisten SV Kehlen. Das Heimteam gilt als stärkstes Team der Liga und verfügt über eine junge Mannschaft, mit vielen spielstarken und vor allem schnellen Spielern.

Bei schlechten Platzbedingungen fanden beide Mannschaften schwer ins Spiel. Die Kehlener versuchten das gesamte Spiel über, aus der eigenen Hälfte weite Bälle auf die schnellen Stürmer zu schlagen. Nach diesem Schema, inklusive individueller Abwehrfehler unserer SGM, gelangen den Hausherren innerhalb von zehn Minuten drei Treffer, so dass es bereits nach 25 Minuten 3:0 stand. Kurz vor der Halbzeit gelang unserer SGM durch Kevin Mszyca nach schöner Flanke von Tim Reinhart der Anschlusstreffer.

Bis Mitte der 2.Halbzeit war unsere SGM die bessere Mannschaft, jedoch ohne eigene Torchancen. Durch einen erneuten Abwehrfehler gelang der Reserve des SV Kehlen das 4:1. Nachdem unsere SGM dem Schlusspfiff herbeisehnten, hörten sie in den letzten fünf Minuten mit der Gegenwehr auf und schenkte den Hausherren zum Ende nochmals drei Treffer. Das Ergebnis lautete zum Schluss 7:1.

Am Ende eine zu hohe Niederlage, die auf die beiden Phasen zurückzuführen ist, als die SGM im Winterschlaf war und jeweils drei Treffer innerhalb kurzer Zeit gegen sich bekamen.

Bereits am Dienstag Abend stand noch das Nachholspiel gegen die Spvgg Lindau 2 in Schnetzenhausen an. Nachdem das Spiel eigentlich bereits abgesagt war, beharrten die Gäste aus Bayern darauf spielen zu wollen.

Das die Lindauer heiß waren, konnte man von Beginn an sehen. Bereits nach wenigen Minuten gelang den Gästen mit einem schnellen Konter überraschend das 0:1. In der Folgezeit fand unsere SGM nicht ins Spiel und bekamen bis zur Halbzeit noch drei weitere Gegentreffer. Einziger Lichtblick war ein gehaltener Strafstoß von SGM-Schlussmann Marcel Speth.

In der zweiten Halbzeit stand dann unsere Mannschaft kompakter und ließ weniger Chancen gegen sich zu. Zwei weitere Schüsse der schnellen Gästestürmer fanden dennoch den Weg ins Tor. Den Schlusspunkt setzte dann noch unsere SGM durch Burhan Tuncay mit einem Weitschuss zum 1:6 Endstand.

Böse Zungen behaupteten, manche Spieler unserer SGM hatten Angst, sich von den Gegnern aus dem Risikogebiet Lindau mit dem Corona-Virus anzustecken und hielten sich daher im Spiel an den von der Bundesregierung empfohlenen Mindestabstand.

Mit diesen zwei schwachen Auftritten verabschiedet sich unsere SGM in den 2. Lockdown.

 

Mittwoch, 28 Oktober 2020 17:29

Bittere Niederlage im Stadtderby

geschrieben von

Am vergangenen Sonntag war die SGM zu Gast bei der Reserve des VFB Friedrichshafen. Die Gastgeber galten nach zuletzt starken Ergebnissen als Favorit. Jedoch rechnete sich die SGM um Coach Hans-Dieter Mayer Chancen aus, die Punkte aus dem Zeppelin-Stadion zu entführen.

Die Anfangsphase der Partie war auf beiden Seiten noch ein wenig zerfahren. Es gab einige Unsauberkeiten und ein Fehlpass reite sich an den Nächsten. Dies legte sich jedoch bald. In der Folge konnten die Zuschauer ein sehr taktisch geprägtes Spiel bewundern. Die SGM ließ sich weit zurück fallen und stand ab der Mittellinie sehr kompakt. Dieses Rezept zahlte sich aus. Die Heimmannschaft fand kein Mittel um die Ketten der SGM zu überspielen. Nahezu jede Offensivbemühung des VFB Friedrichshafen wurde somit im Keim erstickt. Bei eigenen Ballbesitz konnte die SGM in der ersten Halbzeit jedoch nicht glänzen. Offensivaktionen der SGM waren in der ersten Halbzeit Mangelware. Die Partie ging somit torlos und wenig spektakulär in die Halbzeitpause

Für die zweite Halbzeit hatte sich die SGM fest vorgenommen die defensive Intensität beizubehalten und die Offensivaktionen besser auszuspielen. Dies gelang der SGM auch. Man stand nach wie vor sehr sicher in der Defensive und die Offensivaktionen wurden immer konkreter. In der 65. Konnte sich die SGM endlich belohnen. Nach einem blitzsauberen Spielzug tauchte Koller frei vor dem Torspieler des VFBs auf und schloss eiskalt ab. Doch die SGM gab sich mit dem 0:1 nicht zufrieden. So konnte man in der 72. Minute in Persona des SGM-Kapitäns Nuber noch das 0:2 nachlegen. Dieses war erneut äußerst sehenswert herausgespielt. Die Überraschung schien somit in greifbarer Nähe zu sein. Jedoch konnte die Heimmannschaft in der 75. Minute den 1:2 Anschlusstreffer erzielen. Dieser war in seiner Entstehung sehr glücklich. In der Folge erhöhten die Gastgeber den Druck. In der 80. Minute konnten die Gastgeber die Partie sogar ausgleichen. Das Tor fiel nach einer Standardsituation. Doch es sollte noch bitterer für die SGM kommen. In der Nachspielzeit konnte der VFB den 3:2 Führungstreffer erzielen. Dies stellte gleichzeitig auch das Endergebnis der Partie dar. Somit ging die SGM trotz einer aufopferungsvollen Leistung mit leeren Händen nach Hause.

Fazit: Die Mannschaft SGM zeigte wohl bis zur 75. Minute ihre beste Saisonleistung. Sowohl was Einsatz als auch taktische Disziplin angeht war dies weitestgehend eine überragende Mannschaftsleistung. Leider geht ein Fußballspiel allerdings 90 Minuten. Nichtsdestotrotz muss die Mannschaft auf dieser starken Leistung aufbauen und diese äußerst bittere Niederlage schnellstmöglich abhaken.

 

Sonntag, 25 Oktober 2020 19:29

Hart erkämpfter 4:2-Sieg

geschrieben von

Mit einem hart erkämpften 4:2-Sieg beim TSV Meckenbeuren hat die SGM Fischbach-Schnetzenhausen ihre Spitzenposition verteidigt. Das große Finale gegen die SG Hege-Nonnenhorn-Bodolz rückt nun in Sichtweite.

Nach vier Kantersiegen war das Team von Franzi Welte und Tobias Günther in Meckenbeuren zum ersten Mal in dieser Saison richtig gefordert. In der Anfangsphase sah es allerdings noch so aus, wie wenn auch das Spiel auf dem holprigen Platz im Wiesental ein Spaziergang werden könnte. Erst ein Blitztor von Janik Neher (1.), dazu ein strammer Freistoß von Timmy Moore, den Jan Drewes (10.) über die Linie drückte - fertig war eine komfortable Führung. Im Anschluss hatte die SGM zwar die größeren Spielanteile, der richtige Zug nach vorne ging allerdings etwas verloren, so dass kaum noch Chancen heraussprangen. Meckenbeuren versuchte es erst gar nicht mit spielerischen Mitteln, sondern setzte auf lange Bälle in die Spitze. Mit dem Anschlusstreffer durch Maylo Herrling (45.) kam nicht nur neue Spannung ins Spiel, sondern auch Emotion. Die Partie war auch nach dem 1:3 von Marcel Steinmann (53.) und dem Missgeschick eines TSV-Verteidigers (56.) nicht entschieden. Dalin Kadriu nutzte einen Patzer in der SGM-Abwehr zum 2:4 aus (59.) und läutete damit eine Schlussphase ein, in der es hin und her ging. Beide Teams ließen dabei einige hundertprozentige Chancen liegen, so dass sich am Ergebnis nichts mehr änderte.

"Insgesamt haben wir nicht so richtig ins Spiel gefunden. Mit dem Kampf haben wir heute spielerische Defizite wettgemacht", befand Tobias Günther nach dem Schlusspfiff. "Ich denke, es war für die Jungs wichtig, dass sie auch mal so ein Spiel gewonnen haben."

Am Samstag, 7. November, erwartet die SGM-Fischbach-Schnetzenhausen die SG Argental-Tannau-Neukirch. Anpfiff ist um 14.30 Uhr. In diesem Spiel haben die Jungs aus dem Westend die Chance, das große Saisonfinale (14. Noember) gegen die SG Hege-Nonnenhorn-Bodolz klar zu machen. Das Team aus Bayern ist - mit vier Siegen aus vier Spielen - Zweitplatzierter und härtester Verfolger.
 
Bericht und Bilder von Gunnar M. Flotow

Freitag, 23 Oktober 2020 19:01

E1 deutlich unterlegen

geschrieben von

Die E1 spielte am Freitag, den 23.10.2020 gegen den VfB Friedrichshafen.

Der Schiedsrichter hatte kaum angepfiffen, da gab es auch schon den ersten Eckball für den VfB und es stand 1:0 für den VfB. In den nächsten paar Minuten fielen gleich noch zwei Treffer gegen die SGM. Erst danach konnten sich die Jungs sammeln und endlich gegenhalten, doch wirkliche Chancen sprangen nicht heraus. Die VfB-Spieler waren leider in allen Belangen überlegen, sowohl was die individuelle Spielstärke als auch die taktischen Grundlagen betraf. Ein ums andere Mal gelangten die VfB-Spieler vor das Tor der SGM und es war nur dem Torwart Leo zu verdanken, dass es zur Halbzeit "nur" 4:0 stand.

Nach der Halbzeit erhöhten die Jungs den Druck und konnten einige Male zumindest gefährlich in die Nähe des gegnerischen Kastens gelangen, doch leider führten fast alle Ballverluste wiederum zu brenzligen Situationen, so dass es kurz vor Schluss schon 8:0 für den VfB stand. Immerhin gelang Nino noch der 8:1-Ehrentreffer nach langem Zuspiel von Leo, was auch gleichzeitig den Endstand markierte.

Wenn man etwas positives aus dem Spiel mitnehmen möchte, dann immerhin, dass sich die Jungs keine Sekunde aufgegeben haben. Sie haben gekämpft bis zum Schluss, aber letztlich war man gegen diesen Gegner machtlos.

Es spielten Leo, Simon, Richard, Timo, Sebastian, Justus, Nino, Mattis, Valentin, Santino und Jake.

 

Freitag, 23 Oktober 2020 18:58

Nix zu holen für die E2

geschrieben von

Die E2 war am Freitag, den 23.10.2020 zu Gast beim VfB Friedrichshafen.

Das Spiel begann die ersten Minuten ausgeglichen, doch schon nach kurzer Zeit konnte man sehen, dass die individuelle Klasse einiger VfB-Spieler doch den Unterschied ausmacht. Leider konnte man gegen die quirligen Spieler, die teilweise gleich drei unserer Jungs ausdribbelten, nicht viel ausrichten, so dass es ziemlich schnell 3:0 für den VfB stand.

Immerhin gelang nach ca. 15 Minuten der Anschlusstreffer, nachdem David den Ball schön Mateo in den Lauf spielen konnte, der eiskalt verwandelte. Nun war die E2 am Drücker und wäre fast durch zwei weitere Chancen von Luke und David zu einem weiteren Tor gekommen. Man merkte dem VfB in einer kurzen Phase den Respekt vor dem Willen der Jungs der SGM an, doch leider erzielte der VfB nach kurzer Unachtsamkeit noch das 4:1 kurz vor der Pause.

In Halbzeit 2 merkte man dann leider wieder deutlich die Überlegenheit des Gegners, die Jungs der SGM kamen kaum noch zu Chancen und mussten leider noch mehrere Gegentreffer hinnehmen. Yannik und in der zweiten Halbzeit Lovro verhinderten im Tor schlimmeres, aber Ende musste man sich mit 1:10 geschlagen geben.

Die Jungs haben zwar hoch verloren, sich aber während dem Spiel nie aufgegeben und haben stets weiter gekämpft.

Es spielten Holger, Mateo, David, Eren, Kâmil, Yannik, Lovro, Jona, Luke, Louis und Raphael.

 

Dienstag, 20 Oktober 2020 20:53

Verdienter 2:0 Sieg der D1 gegen Ailingen II

geschrieben von

Am Samstag 17.10 absolvierte die D1 der SGM ihr 2. Heimspiel gegen die D2 aus Ailingen. Aufgrund der vorangegangenen Resultate rechneten sich unsere Jungs gute Chancen auf einen Sieg aus.

Zu Beginn der ersten Hälfte musste sich die neu formierte Offensive (Baturalp Fenk, Francesco Bernardini, Max Jörg und Noah Wulle) noch finden, während die bereits eingespielte 4er Kette mit Beto Weber, Nico Bühler, Levin Muro und Jonas Kopp souverän die Angriffe der Allinger vereitelte. Schon bald konnten die SGM Jungs aus ihrer spielerischen Überlegenheit einige vielversprechende Angriffe auf das Ailinger Tor gestalten. In der 15. Minute erzielte Nico nach einem Eckball das 1:0. 5 Minuten später spielten Max Jörg und Timo Furtwängler mit schnellem Passspiel auf Francesco, der aus 12 Meter mit einem gezielten Torschuss auf 2:0 erhöhte. Es folgten weitere Torchancen durch Timo, Nico und Max welche jeweils knapp das Tor verfehlten oder an Latte und Pfosten scheiterten.

In der 2. Hälfte konnte unser Team nicht mehr an die schnelle und druckvolle Spielweise der 1. Halbzeit anknüpfen. Die Ailinger Abwehr störte nun effektiv und lies nur noch wenige Torchancen zu. Ein Drehschuß von Baturalp, sowie ein Fernschuß von Timo wurden durch den gegnerischen Torwart entschärft. Auch Paolo Laurenti gelang es nicht, aus kurzer Distanz einen Treffer zu erzielen. Auf der anderen Seite gab es für unsere Abwehr nur wenige brenzlige Situationen. Der Gegner agierte durchweg mit langen Bällen aus der Abwehr die fast immer in den Händen unseres Torhüter Noah Melich landeten. So blieb es nach durchwachsener 2. Halbzeit bei einem verdienten 2:0 Sieg.

 

Sonntag, 18 Oktober 2020 18:11

Erste Saisonniederlage der D2

geschrieben von

Nach 2 Auftaktsiegen stand für die D2 der SGM am Samstag, 17.10. das 3. Saisonspiel gegen die SGM Grünkraut/Waldburg/Ankenreute 2 an. Trotz einiger personeller Ausfälle hatte sich unser Team viel vorgenommen um den 3. Saisonsieg einzufahren.

Allerdings wurde die SGM in den ersten Minuten durch das druckvolle Angreifen des Gegners überrascht und konnte sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Bereits in der 2. Minuten geriet die SGM folgerichtig in Rückstand als ein Distanzschuss nach einem abgewehrten Eckball unglücklich abgefälscht wurde und sich im hohen Bogen ins Tor der SGM senkte. Nur 2 Minuten später erzielten die Gäste mit einem weiteren Schuss aus der Halbdistanz das 0:2. Der Doppelpack war ein Weckruf für unser Team, das sich immer besser ins Spiel kämpfte und vor der Halbzeit ein paar kleinere Chancen verzeichnen konnte, die vom gegnerischen Torwart zunichte gemacht wurden.

In der 2. Halbzeit versuchte die SGM etwas offensiver zu agieren und konnte sich weitere Torchancen erspielen. Mehr als ein Pfostentreffer und mehrere im letzten Moment durch den Gästetorhüter oder die solide Gästeabwehr abgewehrten Abschlüsse wollten nicht herausspringen. So kam es wie es kommen musste. Kurz vor Schluss war die Abwehr der SGM zu weit aufgerückt und die Gäste nutzten einen schönen Konter zum 0:3 Endstand.

 

Sonntag, 18 Oktober 2020 16:23

Weiterer Kantersieg

geschrieben von

Mit einem weiteren Kantersieg hat die SGM Fischbach-Schnetzenhausen ihre Spitzenposition untermauert: Gegen den TSV Bodnegg gelang den Jungs aus dem Westend ein überzeugendes 10:3.

Auch im vierten Spiel fiel das Ergebnis somit zweistellig aus, obwohl es zu Beginn nicht danach ausgesehen hatte. Denn in der Anfangsphase zeigte die SGM einen fahrigen Auftritt und leistete sich einige Fehlpässe. Der TSV Bodnegg nutzte gleich die erste Chance, als Carlos Sterk-Garcia (5.) einen Freistoß aus 17 Metern unter die Latte des SGM-Kastens wuchtete. Und wer weiß, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn TSV-Stürmer Valentin Rist in der 18. Minute seinen Schuss aus drei Metern nicht an den Pfosten gesetzt hätte. Im Gegenzug aber schloss Linus Kirchner (19.) einen schnellen Spielzug über links erfolgreich ab, nur eine Minute später traf Lian Rechsteiner (20.) mit einem Fernschuss - das Spiel war gekippt. "Die Mannschaft hat heute wirklich tollen Charakter gezeigt", sagte Trainer Tobias Günther nach dem Spiel. "Die Jungs sind nach dem Rückstand gut zurückgekommen, mit dem 2:1 war dann auch die Sicherheit da."

Im Anschluss fielen die Tore in schöner Regelmäßigkeit, auch durch zwei Gegentreffer geriet der Heimsieg nie in Gefahr. SGM-Trainerin Franziska Welte zeigte sich am Ende durchweg zufrieden. Was ihr am besten gefallen hatte: "Alle Spieler, die heute reingekommen sind, haben ihre Sache sehr gut gemacht."

Mit zwölf Punkten und 51:3 Toren bleibt die SGM Fischbach-Schnetzenhausen Spitzenreiter der Qualistaffel. Am kommenden Samstag, 24. Oktober, muss das Team beim TSV Meckenbeuren ran. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr.

Tore: 0:1 Carlos Sterk-Garcia (5.), 1:1 Linus Kirchner (19.), 2:1 Lian Rechsteiner (20.), 3:1, 4:1 Marcel Steinmann (25., 26.), 5:1 Stefan Korbmacher (37.), 5:2 Simeon von Brunzema (46.), 6:2 Lian Rechsteiner (51.), 7:2, 8:2 Marcel Steinmann (52., 54.), 8:3 Valentin Rist (60.), 9:3 Lian Rechsteiner (63.), 10:3 Elias Benz (70.)

Bericht und Bilder von Gunnar M. Flotow

 

Samstag, 17 Oktober 2020 16:44

D1 verliert bei den C-Juniorinnen von Tettnang mit 1:2

geschrieben von

Am vergangenen Samstag trafen unsere D1 Junioren im Tettnanger Ried auf einen ungewöhnlichen Gegner, die C-Jugend Mädchenmanschaft vom TSV Tettnang. "In der näheren Umgebung gibt es keine gleichwertigen Gegner" erklärte der Tettnanger Trainer, daher spielt sein Team in der Jungen Qualirunde der D-Junioren mit! Mit zwei hohen Siegen aus den ersten beiden Spielen haben die Mädels ihre Spielstärke bereits angekündigt.

Von der ersten Minute mussten sich unsere SGM-Jungs einer zum einen aggressiven und zum anderen spielstarken Truppe stellen, was zu Beginn des Spiels zu gravierenden Fehlern in den eigenen Reihen führte. So war das 1:0 für die Tettnanger Mädels in der 3. Minute eine logische Folge. Ein Eckball wurde nahe vor das Fischbacher Tor gespielt und die freistehende Stürmerin konnte ohne Probleme den Ball mit dem Kopf in unserem Tor versenken. Danach wurde unsere Abwehr mit weiteren schnell vorangetragen Angriffen unter Druck gesetzt, allerdings setzte bei unseren Jungs mehr und mehr der Kampfgeist ein und auch die Zurückhaltung im Zweikampf gegenüber den Mädels schwindete merklich. Im Gegenzug konnten Timo und Francesco einzelne Angriffe in Richtung gegnerischen Sechzehner ansetzen, blieben aber in der soliden Abwehr von Tettnang hängen. In der 17. Minute hämmerte Nico Bühler einen Foulfreistoß aus 20 Metern scharf aufs Tor. Die großgewachsene Torhüterin konnte den kurz vor ihr aufsetzenden Ball nicht festhalten und ließ diesen durch die Beine zum 1:1 durchrutschen. Quasi im Gegenzug erzielten die Tettnanger Mädels durch einen sehenswerten Schuss aus großer Distanz das 2:1 (19. Minute).

In der Halbzeit wurde die Kampfmoral nochmals bestärkt, so dass die Jungs die zweite Hälfte wesentlich ausgeglichener gestallten Konten. Jonas Kopp startete mit Francesco mehrere Angriffe über die rechte Seite. Levin spielte sich über Links an den Sechzehner und wurde im letzten Moment gestört, sein Torschuss verfehlte das Tor knapp. Timo Furtwängler konnte ebenfalls mit schnellen Kontern die Abwehrspielerinnen von Tettnang unter Druck setzten, allerdings fehlte bei den meisten Situationen die letzte Konsequenz um letztendlich noch ein Tor zu erzielen. Auf der anderen Seite erspielten die C-Mädels einige gefährliche Torchancen. Noah verhinderte mit tollen Paraden einen größeren Rückstand und auch die Innenveteidigung um Beto, Raphael und Batu kämpfte aufopferungsvoll gegen einen weiteren Gegentreffer an. Im Mittelfeld konnten Noah Wulle & Valentin Benz immer wieder die Angriffe der Tettnanger-Mädels abfangen. So blieb es letztendlich beim knappen 2:1 Sieg für Tettnang!

Unser Team fuhr zwar ohne Punkte aber mit einer zufrieden stellenden Leistung zurück nach Schnetzenhausen.

Trotz strömenden Regen fanden viele Zuschauer den Weg ins Kohlbach-Stadion in Schnetzenhausen, um das Spiel der E1 gegen den FC Friedrichshafen zu verfolgen. Das Spiel war zu Beginn von einem ersten Abtasten geprägt, es ergaben sich zunächst weder auf der einen noch auf der anderen Seite zwingende Torchancen. Nach ca. 10 Minuten sah Justus jedoch Sebastian frei Richtung Tor laufen, spielte ihm einen perfekten Pass zu, den Sebastian brillant zur 1:0-Führung verwertete.

Daraufhin kam der FC stärker ins Spiel und kam durch eine Standardsituation zum Ausgleich. Bei einer Ecke war die Verwirrung im Strafraum der SGM groß, so dass der Ball im Netz versenkt werden konnte. Kurz darauf fiel durch eine kleine Unachtsamkeit der 1:2-Führungstreffer für die Gäste, die sich an dieser Stelle vor allem beim Wetter und dem daher glitschigen Ball bedanken durften.

Glücklicherweise konnte Nino kurz vor der Pause gleich mehrere Gegenspieler umdribbeln und noch den nicht unverdienten Ausgleich erzielen.

Nach der Pause ging es gleich munter weiter. Nino erhöhte die Führung durch zwei tolle Zuspiele zunächst auf 3:2 und kurz darauf auf 4:2. Der FC kam nun aber immer besser ins Spiel und setzte immer wieder neue Angriffswellen. Ca. 10 Minuten vor dem Ende passierte es dann: ein Foul im Strafraum der SGM-Jungs führte zu einem berechtigten 8-Meter für den FC, den der Schütze souverän versenkte, ohne Leo im Tor eine Chance zu lassen.

Der FC kämpfte weiter, aber auch die SGM kam noch zu ein paar Chancen. Zum Schluss blieb es aber bei einem 4:3 – Erfolg für die Jungs aus Fischbach-Schnetzenhausen! Weiter so, Jungs! Nächste Woche geht es gegen den Tabellenführer, den VfB Friedrichshafen.

Es spielten Leo, Valentin, Timo, Santino, Justus, Jake, Luke, Nino, Sebastian, Richard, Simon und David

Die Bilder wurden uns freundlicherweise von Björn Schröder zur Verfügung gestellt.

 

Seite 1 von 48

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Datenschutzhinweise > Akzeptieren >